Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

BMutma?lichen Sprayer gestellt

23.02.2021 - 11:29:44

Bundespolizeiinspektion Rostock / BMutma?lichen Sprayer gestellt

Rostock - 22 Farbspraydosen, zwei T?ten mit Spr?hk?pfen, eine Atemmaske, diverse Handschuhe und zwei Marker, so das Ergebnis der Durchsuchung eines mitgef?hrten Rucksackes bei einem durch die Bundespolizei gestellten mutma?lichen 15-j?hrigen Sprayer.

Die Streife der Bundespolizisten befand sich gestern (22.02.2021) in den fr?hen Abendstunden im Bereich der Rostocker Geinitzbr?cke, als sie dort eine gr??ere Personengruppe feststellen konnte. Mit Ann?herung der Streife lief die Gruppe in Richtung Stadtzentrum. Da auf Grund des Verhaltens der Gruppe zu vermuten war, dass diese nichts Gutes im Schilde f?hrte, wurde die Verfolgung aufgenommen und es konnte der 15-J?hrige gestellt werden. Zudem konnte festgestellt werden, dass sich an der Br?cke drei frisch angebrachte Graffitis in einer Gesamtgr??e von mehr als 10 qm befanden. Trotz offensichtlichen Farbger?chen an der Kleidung des Jugendlichen, beteuerte dieser nichts mit den Schmierereien zu tun zu haben. Neben den oben genannten Sprayutensilien konnten bei dem jungen Mann noch weitere Beweismittel aufgefunden werden, die auf Straftaten im Zusammenhang mit Sachbesch?digungen im Bereich Graffiti hinweisen. Die Ermittlungen hierzu und der aktuellen Feststellung dauern an. Der Minderj?hrige wurde in Gewahrsam und mit zur Dienststelle genommen, wo er von seiner Mutter abgeholt wurde. Die mitgef?hrten Sprayutensilien wurden beschlagnahmt.

R?ckfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Rostock Kopernikusstr. 1b 18057 Rostock Pressesprecher Frank Schmoll Telefon: 0381 / 2083 1003 E-Mail: bpoli.rostock.contr-presse@polizei.bund.de Twitter: @bpol_kueste

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt nimmt als Bundesbeh?rde ihre Aufgaben in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie in Nord- und Ostsee und anlassbezogen dar?ber hinaus wahr.

Dazu sind ihr als operative Dienststellen die Bundespolizeiinspektionen in Flensburg, Kiel, Rostock, Stralsund und Pasewalk sowie die Bundespolizeiinspektion Kriminalit?tsbek?mpfung Rostock und eine Mobile Kontroll- und ?berwachungseinheit unterstellt. Mit den Bundespolizeiinspektionen See in Neustadt in Holstein, Warnem?nde und Cuxhaven verf?gt sie als einzige Bundespolizeidirektion ?ber eine maritime Einsatzkomponente "Bundespolizei See", um die Seegrenze in der Nord- und Ostsee (Schengen-Au?engrenze) zu ?berwachen.

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt besch?ftigt insgesamt ca. 2600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Polizeibeamte, Verwaltungsbeamte und Tarifbesch?ftigte. Auf Grundlage des Bundespolizeigesetzes und anderer Gesetze nimmt sie umfangreiche und vielf?ltige Aufgaben wahr.

Dazu geh?ren insbesondere: - der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes, - die bahnpolizeilichen Aufgaben - die grenzpolizeilichen, schifffahrtspolizeilichen und umweltpolizeilichen Aufgaben in Nord- und Ostsee.

Weitere Informationen zur Bundespolizei und zur Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt erhalten Sie unter www.bundespolizei.de.

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/50067/4845610 Bundespolizeiinspektion Rostock

@ presseportal.de