Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Bilanz zum Jahreswechsel 2020 / 2021

01.01.2021 - 13:07:29

Polizeidirektion Ratzeburg / Bilanz zum Jahreswechsel 2020/2021

Ratzeburg - 01. Januar 2021 | Polizeidirektion Ratzeburg - 31.12.2020 / 01.01.2021

Die Einsatzleitstelle in L?beck verzeichnete im Zeitraum vom 31.12.2020 (18.00 Uhr) bis 01.01.2021 (06.00 Uhr), f?r die Kreise Stormarn und Herzogtum Lauenburg 36 Silvester relevante Eins?tze (60 im Vorjahr). Davon entfielen 24 Eins?tze auf den Kreis Stormarn, 12 Eins?tze auf den Kreis Herzogtum Lauenburg. Zusammenfassend kann f?r die Polizeidirektion Ratzeburg gesagt werden, dass es eine ruhige Nacht war.

Besondere Vorkommnisse im Kreis Herzogtum Lauenburg: Am 31.12.2020, gegen 23.25 Uhr, r?ckten die Einsatzkr?fte zu einem angeblichen Brand eines Einfamilienhauses in Kastorf aus. Zum Gl?ck betraf es nur ein Rankgitter und Unrat, so dass hier kein Geb?udeschaden entstand.

Am Neujahrmorgen, gegen 00:20 Uhr, brannte es jedoch in der Bundesstra?e in Breitenfelde. Ein Container mit Sperrm?ll hatte Feuer gefangen. Ein nahestehendes Geb?ude wurde durch die Hitzeeinwirkung in Mitleidenschaft gezogen. Personen kamen zum Gl?ck nicht zu schaden. Die Ermittlungen dazu dauern an.

Am 01.01.2021, gegen 00:44 Uhr explodierte einem 37-j?hrigen Mann in Lauenburg ein B?ller in der Hand. Er wurde schwerverletzt ins Krankenhaus eingeliefert.

Besondere Vorkommnisse im Kreis Stormarn: Am 31.12.20202, gegen 21:00 Uhr wurde in Glinde ein Zigarettenautomat aufgesprengt. Die Ermittlungen dazu laufen. Ein konkreter Tatverdacht liegt hier nicht vor.

Gegen 03:00 Uhr entz?ndeten Personen auf der Fahrbahn in Bargteheide ein kleines Lagerfeuer. Dies konnte ohne Sch?den zu verursachen gel?scht und beseitigt werden.

Zudem gab es im gesamten Direktionsbereich diverse Ruhest?rungen, die aber auch zu keinen schweren Eins?tzen f?hrten.

Die Corona-Regelungen bzgl. begrenzter Personenanzahl war offenbar gut kommuniziert worden und bei der gro?en Mehrheit der Bev?lkerung auch bekannt und wurde gr??tenteils eingehalten. Nur vereinzelt mussten privaten Feiern beendet/reduziert werden, die nicht den Corona-Beschr?nkungen entsprachen.

Offenbar war von gro?en Teilen der Bev?lkerung jedoch nicht verstanden worden, dass kein komplettes B?llerverbot erlassen worden ist. Es gingen bei den einzelnen Dienststellen und der Einsatzleitstelle in L?beck ?ber den genannten Einsatzzeitraum sehr viele Anrufe ein, bei denen sich die Anrufer ?ber B?llern in der Nachbarschaft beschwerten. Die Rechtslage wurde erkl?rt. In einigen F?llen blieb jedoch ein gewisses Unverst?ndnis bei den Anrufern.

R?ckfragen bitte an:

Polizeidirektion Ratzeburg - Stabsstelle / Presse - Sandra Kilian Telefon: 04541/809-2010

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/43735/4802706 Polizeidirektion Ratzeburg

@ presseportal.de