Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Bilanz der Alkoholfahrten des zurückliegenden Wochenendes

27.07.2020 - 17:52:16

Polizeiinspektion Stralsund / Bilanz der Alkoholfahrten des ...

Landkreis Vorpommern-Rügen - Am vergangenen Wochenende mussten die Beamten der Polizeireviere Sassnitz und Ribnitz-Damgarten mehrmals wegen alkoholisierter Pkw-Führer und einer Radfahrerin einschreiten.

Am 25.07.2020, gegen 22:40 Uhr, teilte ein Hinweisgeber über Notruf der Polizei mit, dass er zwei junge Männer gestellt habe, die alkoholisiert in der Ortslage Dranske mit einem Pkw unterwegs waren. Den eingesetzten Beamten des Polizeireviers Sassnitz wurde durch einen weiteren Zeugen vor Ort mitgeteilt, dass er habe sehen können, wie zuvor ein Fahrerwechsel durch die Fahrzeuginsassen vollzogen wurde. Beide Verdächtige wurden daraufhin einer Alkoholkontrolle unterzogen, dabei stellte sich heraus, dass der 28-jährige Fahrzeugführer einen Alkoholwert von 1,83 Promille auswies. Sein Beifahrer, ein 31-Jähriger, wies einen Wert 3,05 Promille auf.

Keiner der Beiden verfügte über eine entsprechende Fahrerlaubnis. Im Zuge der weiteren Überprüfung durch die Beamten stellte sich heraus, dass der Pkw nicht mehr für den öffentlichen Verkehrs zugelassen war. Die zuvor angebrachten, durch die Zeugen abgelesenen, Kennzeichen befanden sich nun nicht mehr am Fahrzeug und waren auch nicht auffindbar.

Beide mussten sich anschließend einer Blutprobenentnahme unterziehen und die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt. Die Männer werden sich nun wegen des Verdachts des Vollrauschs, Trunkenheit im Verkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Kennzeichenmissbrauchs, Steuerhinterziehung und Verstößen gegen das Pflichtversicherungsgesetz strafrechtlich verantworten müssen.

Am 26.07.2020, gegen 12:15 Uhr, kontrollierten die Beamten in Sassnitz einen Fahrzeugführer, dieser wies einen Alkoholwert von 2,31 Promille auf. Auch hier wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt, der Führerschein des 59-Jährigen sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr gegen den Mann eingeleitet.

Am 25.07.2020, kurz nach Mitternacht, teilte ein aufmerksamer Hinweisgeber dem Polizeirevier Ribnitz-Damgarten mit, dass er beobachtet habe, wie eine mutmaßlich alkoholisierte Fahrradfahrerin in eine Hecke gestürzt sei. Die unverletzte, aber sichtlich betrunkene 51-jährige Frau wies bei anschließender Überprüfung einen Alkoholwert von 1,86 Promille auf. Dem folgten die Untersagung der Weiterfahrt und eine Blutprobenentnahme. Gegen die Fahrradfahrerin wurde wegen Verdachts der Trunkenheit im Verkehr Strafanzeige erstattet.

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde am 26.07.2020, gegen 22:55 Uhr, eine 58-jährige Fahrzeugführerin in Bad Sülze kontrolliert. Hierbei stellten die Beamten des Polizeireviers Ribnitz-Damgarten einen Alkoholwert von 0,48 Promille bei der Frau fest. Gegen sie wurde ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

Alle Beteiligten besitzen die deutsche Staatsangehörigkeit.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund Peggy Jaekel Telefon: 03831/245-205 E-Mail: pressestelle-pi.stralsund@polizei.mv-regierung.de Internet: http://www.polizei.mvnet.de Twitter: https://twitter.com/Polizei_HST Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiStralsund

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/108767/4663279 Polizeiinspektion Stralsund

@ presseportal.de