Rauschgift

Bielefeld - Gut ein Kilogramm Drogen entdeckten Zöllner*innen des Hauptzollamtes Bielefeld, Kontrolleinheit Verkehrswege Bielefeld, am letzten Freitag (13.01.2023) bei einer Fahrzeugkontrolle auf der Bundesautobahn 30 an der Anschlussstelle Bad Oeynhausen Nord.

20.01.2023 - 07:09:27

HZA-BI: Zollhündin Skadi erschnüffelt Drogen Hauptzollamt Bielefeld auf A30 bei Bad Oeynhausen erfolgreich

Obwohl der aus den Niederlanden kommende 35-jährige tschechische Fahrzeugführer die Frage nach mitgeführten Drogen, Waffen oder Bargeld verneinte, wurden die Zöllner*innen im Fußraum des Beifahrersitzes des Wagens fündig. Dort lag unter einer Jacke versteckt, eine zugeknotete Plastiktüte, deren Inhalt sich hart anfühlte. Die daraufhin eingesetzte Zollhündin Skadi zeigte auch sofort an der Tüte und an mehreren anderen Stellen im Fahrzeug den Geruch von Betäubungsmitteln an.

In der Plastiktüte befand sich eine kristalline Substanz. Ein durchgeführter Drogentest ergab, dass es sich hierbei um Amphetamin handelte. Außerdem entdeckten die Beamt*innen im Ablagefach der Fahrertür einen Briefumschlag, der ebenfalls eine kleine Menge Amphetamin enthielt.

Der Mann wurde vorläufig festgenommen und der Bielefelder Polizei übergeben. Die Drogen wurden sichergestellt. Die weiteren Ermittlungen führt das Zollfahndungsamt Hannover im Auftrag der Staatsanwaltschaft Bielefeld.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Bielefeld
Ralf Wagenfeld
Telefon: (0521) 3047-1095
E-Mail: ralf.wagenfeld@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Bielefeld übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/52b880

@ presseportal.de