Polizei, Kriminalität

BGefährliche Gleisüberschreitung am Pfaffwerk

11.04.2018 - 12:36:41

Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern / BGefährliche ...

Kaiserslautern - Gestern Mittag überquerte eine Frau mehrfach die Gleise am Bahnhaltepunkt Pfaffwerk und riskierte damit ihr Leben. Ein herannahender Zug musste eine Schnellbremsung einleiten, um einen schweren Unfall zu vermeiden. Die Fahndung nach der Frau, die den Haltepunkt Richtung Innenstadt verließ, blieb erfolglos. Dennoch ermittelt die Bundespolizei Kaiserslautern wegen Gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und wird verstärkt den Haltepunkt Pfaffwerk überwachen. Die Gefahren auf Bahnanlagen werden häufig unterschätzt, deshalb warnt die Bundespolizei davor die Gleise zu überqueren und bittet Bahnreisende die offiziellen Wege zu nutzen. Neben der erheblichen Eigengefährdung bei unerlaubten Gleisüberschreitungen können durch Gefahrenbremsungen auch Reisende in Zügen verletzt werden. Auch drohen zivilrechtliche Schadensersatzforderungen der Eisenbahnverkehrsgesellschaft.

OTS: Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/70139 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_70139.rss2

Rückfragen bitte an:

Alina Rickhof ___________________________________________ Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern | Öffentlichkeitsarbeit/Controlling | Bahnhofstr. 22 | 67655 Kaiserslautern

Telefon: 0631 34073-1007 | Fax 0631 34073 1199 E-Mail: bpoli.kaiserslautern.presse@polizei.bund.de Internet: www.bundespolizei.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!