Polizei, Kriminalität

BFischdosendieb ins Netz gegangen

26.01.2018 - 15:32:09

Bundespolizeiinspektion Bremen / BFischdosendieb ins Netz gegangen

Bremen - Bremen, 25.01.2018

Ein Zivilfahnder der Bundespolizei hat einen "Fischdosendieb" in einem Geschäft am Bremer Hauptbahnhof auf frischer Tat festgenommen. Bei der Personalienfeststellung kam heraus, dass ein Strafvollstreckungsbefehl der Staatsanwaltschaft Bremen im Zusammenhang mit Leistungserschleichungen gegen den 26-jährigen Deutschen vorlag.

Hintergrund: Allein bei der Bundespolizei ist der Schwarzfahrer aus rund 200 Fällen bekannt. Die Geldstrafe in Höhe von 3568 Euro hatte er nicht beglichen. So musste er eine Ersatzfreiheitsstrafe von 446 Tagen antreten.

OTS: Bundespolizeiinspektion Bremen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/70255 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_70255.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bremen Pressesprecher Holger Jureczko Telefon: 0421 16299-604 o. Mobil: 0172 893 8080 E-Mail: holger.jureczko@polizei.bund.de www.bundespolizei.de Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!