Polizei, Kriminalität

BExhibitionistische Handlungen im Regionalzug

14.09.2018 - 13:41:39

Bundespolizeiinspektion Hamburg / BExhibitionistische Handlungen ...

Hamburg - Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen entblößte ein 38-jähriger Mann am 13. September 2018 gegen 20:15 Uhr in einer Regionalbahn von Kiel nach Hamburg sein Glied und manipulierte daran herum.

Auch als die 44-jährige Zugbegleiterin ihn kontrollieren wollte, unterließ er dies nicht. Eine gültige Fahrkarte konnte er nicht vorweisen.

Nach Ankunft des Zuges im Hamburger Hauptbahnhof wurde der Mann an eine alarmierte Streife der Bundespolizei übergeben. Der deutsche Staatsangehörige wurde anschließend dem Bundespolizeirevier am Hauptbahnhof zugeführt.

Dort wurde er erkennungsdienstlich behandelt. Nach Abschluss der weiteren polizeilichen Maßnahmen wurde der alkoholisierte Mann (über 2 Promille) entlassen.

Entsprechende Strafanzeigen wurden gefertigt.

Die weiteren Ermittlungen werden vom Ermittlungsdienst der Bundespolizeiinspektion Hamburg geführt.

OTS: Bundespolizeiinspektion Hamburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/70254 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_70254.rss2

Ronny von Bresinski Telefon: 0172/ 405 27 41 E-Mail: ronny.vonbresinski@polizei.bund.de www.bundespolizei.de https://twitter.com/bpol_nord

Bundespolizeiinspektion Hamburg Wilsonstraße 49, 51 a-b, 53 a-b 22045 Hamburg

@ presseportal.de