Polizei, Kriminalität

Bewusstlos nach Schlag gegen Kopf

24.10.2017 - 13:31:34

Polizeipräsidium Mainz / Bewusstlos nach Schlag gegen Kopf

Mainz-Altstadt - Montag, 23.10.2017, 18:40 Uhr

Durch einen Faustschlag ins Gesicht ging ein junger Mann am Schillerplatz zu Boden und blieb ca. 3 Minuten bewusstlos liegen. Gegen 18:40 Uhr kam es auf dem Schillerplatz, vor dem Fastnachtbrunnen, zu einer Auseinandersetzung zwischen vier Personen. Wie Zeugen später berichteten schubsten die Personen sich wechselseitig, bis einer der Beteiligten seinem Gegenüber einen Faustschlag ins Gesicht versetzte, dieser zu Boden ging und bewusstlos auf dem Schillerplatz liegen blieb. Seine drei Kontrahenten flüchteten daraufhin in Richtung Schillerstraße. Zeugen und Ersthelfer kümmerten sich sofort um das Opfer und verständigten die Polizei und den Rettungsdienst. Dieser stellte fest, dass der Geschädigte, ein 23 jähriger Mann aus Wiesbaden, zwar äußerlich keine Verletzungen aufwies, sich zunächst jedoch nicht an den Sachverhalt erinnern konnte. Zur weiteren Untersuchung wurde er in die Uni-Klinik Mainz verbracht. Dort wurde er, kurze Zeit darauf, nach einer eingehenden Untersuchung entlassen. Gegenüber der Polizei konnten die Zeugen die drei flüchtenden Personen detailliert beschreiben. Einem Zeugen gelang es sogar, aus einiger Entfernung ein Foto der Tätergruppe zu machen und stellte es der Polizei für Ermittlungszwecke zur Verfügung. Demnach handelt es sich bei der Gruppe um zwei Männer und eine Frau.

Der Haupttäter, welcher den Schlag ausführte, wird wie folgt beschrieben: Ca. Mitte 20 Jahre alt, bekleidet mit einem grauen Kapuzenpulli mit schwarzer Lederjacke darüber, dunkelblaue Jeans, dunkle Schuhe, dunkle Haare. Die begleitende Frau soll ebenfalls Mitte 20 Jahre alt sein, mit einer gelb/orangefarbenen Daunenjacke, schwarzen Hose, hellen Schuhen und eventuell iner Wollmütze bekleidet gewesen sein. Sie trug eine weiße und eine schwarze Umhängetasche bei sich. Die dritte Person wurde ebenfalls beschrieben und konnte während der Fahndung angetroffen und kontrolliert werden. Er gab an, den Täter erst kurz vor der Tat kennengelernt zu haben und ich nicht näher zu kennen.

Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.

OTS: Polizeipräsidium Mainz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117708 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117708.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz Pressestelle

Telefon: 06131-65-3080 E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!