Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Betrunkener E-Scooter-Fahrer baut Unfall und begeht Fahrerflucht

24.06.2020 - 16:16:33

Polizeiinspektion Rostock / Betrunkener E-Scooter-Fahrer baut ...

Rostock - In den Abendstunden des 23. Juni 2020 fuhren zwei augenscheinlich betrunkene Personen mit ihren E-Scooter auf einer Straße durch den Rostocker Stadtteil Kröpeliner-Tor-Vorstadt. Dabei kam einer der Beiden zweimal hintereinander nach links ab und stieß jeweils gegen zwei am Fahrbahnrand parkende Fahrzeuge. An den Autos entstand Sachschaden. Die Fahrer der E-Scooter setzten trotz der Verkehrsunfälle ihre Fahrt fort. Ein Zeuge beobachtete diese Vorfälle und rief die Polizei. Die Polizei konnte im Rahmen der Nahbereichsfahndung zwei Polen im Alter von 23 und 24 Jahren ausfindig machen. Aufgrund der Personenbeschreibung konnte der 24-Jährige als Unfallbeteiligter ermittelt werden. Wegen des deutlich wahrnehmbaren Alkoholgeruchs beider Personen wurden Atemalkoholmessungen durchgeführt, die den Verdacht des Alkoholkonsums beider Personen bestätigten. Beim 24-Jährigen wurde zudem eine Blutprobe entnommen. An beiden E-Scooter befanden sich darüber hinaus keine Versicherungskennzeichen.

Die Polizei fertigte eine Verkehrsunfallanzeige und Strafanzeigen bezüglich Trunkenheit im Verkehr, Fahrerflucht, Gefährdung im Straßenverkehr und stellte alle Beweise sicher. Die Rostocker Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen.

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeiinspektion Rostock Ellen Klaubert Ulmenstr. 54 18057 Rostock Telefon: 0381/4916-3040 E-Mail: pressestelle-pi.rostock@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

Interesse an Informationen und Tipps in Echtzeit? www.twitter.com/polizei_rostock https://www.facebook.com/Polizei.HRO.LRO

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108765/4633368 Polizeiinspektion Rostock

@ presseportal.de