Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Polizei, Kriminalität

Betrunken zwei Unfälle verursacht / Fluchtversuch vereitelt / zeitweise Vollsperrung der B 214 zw.

10.06.2019 - 11:46:22

Polizeiinspektion Celle / Betrunken zwei Unfälle verursacht / ...

Wietze / LK Celle - Am Pfingstsonntag, kurz nach 21:00 Uhr, befährt ein 46-jähriger Mann mit seinem Pkw Ford die B 214 in Wietze in Richtung Jeversen. Am Kreisel Höhe Reihernweg verringern ein vor ihm fahrendes Motorrad und ein Pkw die Geschwindigkeit. Der Fahrer des Ford bemerkt dies offensichtlich zu spät und fährt auf das Motorrad auf. Dieses wird durch den Antoss auf den davor fahrenden Pkw geschoben und der Motorradfahrer dabei vom Krad geschleudert und leicht verletzt. Der Unfallverursacher verlässt mit seinem Ford unerlaubt die Unfallstelle und fährt in Richtung Jeversen auf der B 214 weiter. Hier gerät er beim Durchfahren einer Kurve in den Gegenverkehr und touchiert einen entgegenkommenden VW Sharan. Beide Fahrzeuge sind nach diesem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und ein im VW sitzendes Kind trägt leichte Verletzungen davon. Der Fahrer des Ford versucht nun, sich fußläufig von der Unfallstelle zu entfernen, kann jedoch in der Nähe durch Zeugen bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Dagegen setzt er sich auch noch körperlich zur Wehr. Es wird festgestellt, dass der 46-jährige unter Alkoholeinfluss steht und auch nicht im Besitz eines Führerscheins ist. Da dieser vor Ort angibt, dass sich auch noch eine weibliche Person in seinem Pkw befunden habe und diese vor Ort nicht festgestellt werden kann, wird eine Suchaktion unter Einbindung von Feuerwehrkräften und Polizeihubschrauber durchgeführt. Hierzu wird die B 214 im entsprechenden Bereich zeitweilig voll gesperrt. Später stellt sich heraus, dass sich der Unfallverursacher doch alleine im Pkw befand und die Suchaktion abgebrochen werden kann. Gegen den alkoholisierten Kraftfahrzeugführer wird nun wegen diverser Straftaten ermittelt.

OTS: Polizeiinspektion Celle newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59457 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59457.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Celle PHK Koch, M. Telefon: 05141/277-217 E-Mail: esdfa@pi-ce.polizei.niedersachsen.de

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Kleines Mädchen tot - Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Das Mädchen war erst sechs. Hilfskräfte, Polizei und Bevölkerung sind schockiert von den Taten. Taucher haben in einem See auf Zypern das siebte Opfer eines Serienmörders geborgen. (Politik, 13.06.2019 - 10:52) weiterlesen...

Suche nach dem Serienmörder - Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Die Kaltblütigkeit des Täters und die Untätigkeit der Behörden schockieren. Nun wurde eine weitere Leiche gefunden. Drei Jahre lang konnte ein Serienmörder auf Zypern unbemerkt töten. (Politik, 13.06.2019 - 09:10) weiterlesen...

Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Taucher fanden sie in einem Koffer, der in einem Baggersee versenkt worden war. Dies berichtet der Staatsrundfunk. Es handle sich allen Anzeichen nach um die Leiche eines sechsjährigen Mädchens. Dies müsse aber noch gerichtsmedizinisch bestätigt werden, hieß es. In der für die Insel beispiellosen Mordserie steigt die Zahl der bisher gefundenen Opfer damit auf sieben. Nikosia - Bei der Suche nach den Opfern eines Serienmörders auf der Mittelmeerinsel Zypern hat die Polizei eine weitere Leiche entdeckt. (Politik, 13.06.2019 - 04:56) weiterlesen...

Pistorius will Zuverlässigkeitsprüfung für Polizeianwärter. Der «Neuen Osnabrücker Zeitung» sagte der SPD-Politiker: «Wir müssen uns bei allem Vertrauen in die Unbescholtenheit die Frage stellen, ob wir alles tun, um zu verhindern, dass Reichsbürger, Extremisten oder auch Menschen mit Clanhintergrund in den Polizeidienst kommen.» Für einen Datenaustausch im Rahmen dieser Zuverlässigkeitsüberprüfung müssten jedoch rechtliche Grundlagen geschaffen werden. Hannover - Bewerber für die Polizei sollten laut Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius verstärkt auf extremistische Gesinnung oder Verbindungen zur Clan-Kriminalität überprüft werden. (Politik, 11.06.2019 - 10:52) weiterlesen...