Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Straßenverkehr, Kriminalität

Betrunken und ohne Fahrerlaubnis unterwegs - Die Polizei ermittelt - Wülfrath - 2110047

11.10.2021 - 10:25:39

Betrunken und ohne Fahrerlaubnis unterwegs - Die Polizei ermittelt - Wülfrath - 2110047. Mettmann - Ein 26-Jähriger ist am frühen Samstagmorgen (9. Oktober 2021) gegen 3.30 Uhr in Wülfrath betrunken und ohne Fahrerlaubnis mit dem Auto unterwegs gewesen. Im Rahmen der Kontrolle gab der Mann zudem falsche Personalien an und leistete Widerstand gegen die eingesetzten Polizeibeamtinnen und -beamten.

Das war geschehen:

Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle hielten die Polizistinnen und Polizisten einen schwarzen Audi A3 Sportback an der Straße Wilhelmstraße/Ellenbeek in Wülfrath an. Der Mann gab an, keinen Ausweis dabei zu haben und nannte den Beamten falsche Personalien. Eine anschließende Überprüfung ergab, dass der Mann - ein 26-jähriger Wülfrather - auch nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,88 Promille (0,44 mg/l).

Zur Durchführung von weiteren polizeilichen Maßnahmen sollte der Mann zur Wache in Velbert gebracht und davor durchsucht werden. Weil sich der Mann äußerst unkooperativ verhielt, wurden weitere Kräfte zur Unterstützung hinzugezogen. Der 26-Jährige leistete massiven Widerstand und konnte nur durch Einsatz von körperlichem Zwang zu Boden gebracht werden. Nachdem ihm Handfesseln angelegt werden konnten, gab der Mann seinen Widerstand auf. Im Zuge der Maßnahmen beleidigte und bedrohte der 55-jährige Beifahrer des 26-Jährigen die Beamtinnen und Beamten und musste vom Geschehen ferngehalten werden.

Auf den 26-Jährigen kommen nun mehrere Anzeigen wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, falscher Namensangabe, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Fahren unter Alkoholeinfluss zu. Gegen den 55-jährigen Beifahrer wurde eine Anzeige wegen Bedrohung und Beleidigung gefertigt. Gegen die Fahrzeughalterin wird wegen Zulassen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4cf263

@ presseportal.de