Polizei, Kriminalität

Betrugsserie

18.08.2017 - 15:51:41

Polizeipräsidium Osthessen - Fulda / Betrugsserie

Fulda - Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Fulda und des Polizeipräsidiums Osthessen

Tatverdächtige einer Betrugsserie festgenommen

EITERFELD - Seit Dezember 2016 bestellten anfangs noch unbekannte Täter über das Internet mehrfach Arbeitsbekleidung und Haltungsbedarfsartikel für die Viehzucht (Weidezäune, Futterautomaten, etc.) bei Firmen aus Südosthessen und Nordrhein-Westfalen. Um nicht aufzufallen nutzten die Täter für ihre Bestellungen immer wieder unterschiedliche Namen und Adressen. Die gelieferte Ware wurde nicht bezahlt, sodass ein Schaden von mehreren Tausend Euro entstand.

Durch langwierige und intensive Ermittlungsarbeit der Kriminaldirektion Fulda konnten die Tatverdächtigen Anfang dieser Woche (14.8.) ermittelt werden. Es handelte sich um einen 21-Jährigen, einen 27-Jährigen und eine 38-Jährige aus dem Altkreis Hünfeld. Die von der Staatsanwaltschaft Fulda angeordnete Durchsuchung führte zum Auffinden sämtlicher Artikel für die Viehzucht, die bereits auf dem Gelände und in den vorhandenen Stallungen verbaut waren. Beide männlichen Tatverdächtige führten zudem nach dem Waffengesetz verbotene Messer mit sich. Der 21-jährige Haupttäter war gegenüber den vernehmenden Beamten geständig. Nach Beendigung der polizeilichen Erstmaßnahmen wurden die Tatverdächtigen entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.

Neben der Betrugsserie leiteten die Beamten weitere Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und des Verstoßes gegen das Waffengesetz gegen den 27-Jährigen ein. Auch gegen den 21-jährigen Haupttäter wird zusätzlich wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt.

Patrick Greyer Staatsanwaltschaft Fulda Stellvertretender Pressesprecher Tel.: 0661 / 924-2708

Maik Dorsch Polizeipräsidium Osthessen Pressestelle Tel.: 0661 / 105 - 1011

OTS: Polizeipräsidium Osthessen - Fulda (Hünfeld, Hilders) newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43558 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43558.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen Pressestelle

Telefon: 0661-105-0 Fax: 0661-105 1019 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!