Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Betrugsmasche erfolgreich- / Warnung: Auch aktuell rufen die Betr?ger mit dieser Masche Senioren im Kreisgebiet an! Seniorin h?ndigt EC-Karte und PIN an Betr?ger aus.

21.05.2021 - 14:52:49

Kreispolizeibeh?rde Viersen / Betrugsmasche erfolgreich- ...

Viersen - Am Donnerstagnachmittag um 14 Uhr erh?lt eine 78-j?hrige Frau einen Anruf von einem angeblichen Mitarbeiter der Sparkasse. Dieser erz?hlt der Frau, ihr Bankkonto sei durch Eink?ufe im Internet ?berzogen worden und nun gesperrt.

Als die Seniorin sagte, sie habe bei der genannten Firma nie etwas gekauft, gab der Anrufer vor, sie nun mit der Polizei zu verbinden. Der angebliche Polizeibeamte, forderte die Frau auf, ihre EC-Karte und die PIN an einen Mann zu ?bergeben, der die Sachen gleich bei ihr abholen w?rde. Auch ihr Bargeld sollte sie dem Mann mitgeben, dieses m?sse von einem Richter ?berpr?ft werden. Bereits 15 Minuten nach der Abholung hoben die T?ter Geld vom Konto der Gesch?digten ab.

Die Seniorin beschrieb den Abholer als etwa 1,90m gro?, vermutlich kein Deutscher und schlank. Bekleidet war der Mann mit einer Jeanshose und einer dunklen Jacke.

In zwei ?hnlich gelagerten F?llen am gleichen Tag lie?en sich die Angerufenen nicht auf die Masche ein.

Die Polizei warnt vor dieser Betrugsmasche, zus?tzlich aber auch vor den Schockanrufen, bei denen die Angerufenen von angeblichen Polizeibeamten aufgefordert werden, eine hohe Kaution f?r einen t?dlichen Verkehrsunfall zu bezahlen, den ein Angeh?riger verursacht haben soll.

Mitarbeiter der Polizei und von Kreditinstituten bitten niemals jemanden um die Angabe seiner PIN. Sobald in einem Anruf oder einem Gespr?ch nach der PIN gefragt wird, k?nnen Sie sicher sein, dass der Fragende nichts Gutes im Schilde f?hrt.

Seien Sie immer misstrauisch bei einem unbekannten Anruf und lassen Sie sich nicht unter Druck setzen. Beenden Sie das Gespr?ch! Geben Sie am Telefon keine Auskunft ?ber Ihre finanzielle Situation, Ihre Kontodaten und Wertgegenst?nde. ?bergeben Sie niemals Geld- oder Wertgegenst?nde an fremde Personen Rufen Sie in jedem Fall selbst die 110! Bitte thematisieren Sie die Maschen der Betr?ger immer wieder im Familienkreis und warnen Sie Ihre ?lteren Verwandten davor!

F?r weitere Informationen und Pr?ventionstipps steht Ihnen KOK'in F?rvers von der Kriminalpr?vention, Tel. 02162/377-0 gerne w?hrend der ?blichen B?rodienstzeiten zur Verf?gung. /YF (395)

R?ckfragen bitte an:

Kreispolizeibeh?rde Viersen

Pressestelle Yvonne Fuhrmann Telefon: 02162/377-1192 E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

@ presseportal.de