Polizei, Kriminalität

Betrug über Facebook

23.04.2017 - 09:51:30

Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße / Betrug über Facebook

Neustadt/Weinstraße - In den letzten Tagen kam es zu zwei Fällen bei denen Unbekannte über fremde Facebook-Accounts Nachrichten an deren Freundesliste versendeten und diese darin baten, die Handynummer für ein Gewinnspiel mitzuteilen. Nachdem diese gutgläubig übermittelt wurden, bekamen die Geschädigten eine SMS zugesandt, in der sie noch aufgefordert wurden eine PIN zu senden. Im Vertrauen, dass ihre Freunde ihnen nichts unseriöses schicken würden, übermittelten sie die PIN und aktivierten hierdurch einen kostenpflichtigen Dienst.

Wie die Täter an die Zugangsdaten der Facebook-Accounts gelangten ist bislang unklar. Um solche Taten zu verhindern ist es wichtig ein sicheres Passwort zu verwenden und entsprechende Nachrichten, auch von Freunden, kritisch zu hinterfragen.

Informationen rund um das Thema Gefahren im Internet/ Passwortsicherheit können Bürgerinnen und Bürger beispielsweise über das Internetportal www.polizei-beratung.de abrufen.

OTS: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117687 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117687.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße Karl-Helfferich-Straße 11 67433 Neustadt an der Weinstraße

Telefon: 06321-854-0 pineustadt@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pd.neustadt

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!