Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Betrug mit Onlinebanking - Ehepaar verliert 18.000 Euro

11.02.2021 - 11:17:54

Polizeipr?sidium Neubrandenburg / Betrug mit Onlinebanking - ...

Neubrandenburg - Ein Neubrandenburger Ehepaar (beide Deutsche und 69 Jahre alt) hat nach einem Betrug mit der Onlinebanking-Masche rund 18.000 Euro verloren. Sie wurden zun?chst telefonisch von einem "Herrn Ballmann" - einem angeblichen Mitarbeiter ihrer Hausbank - kontaktiert. Wie in diesen F?llen oft ?blich, gab der Mann vor, dass das Onlinebanking-System umgestellt werde und er daf?r Kontodaten und Passw?rter f?r das Online-Konto ben?tige. W?hrend des Telefonats erhielten die sp?teren Betrugsopfer SMS mit Tan-Nummern aufs Handy, die sie dem Anrufer mitteilten. Dieses Vorgehen zog sich ?ber mehrere Tage, so dass die Betr?ger St?ck f?r St?ck eine Gesamtsumme von rund 18.000 Euro erbeuten konnten. Eine schriftliche Best?tigung ?ber die Richtigkeit des Vorgehens sollte das Ehepaar in den n?chsten Tagen bekommen. Als diese ausblieb, kontaktierte das Paar die Hausbank und bemerkte so, dass die Summe ins Ausland abgegangen ist. Daraufhin erstatteten die Opfer Anzeige.

Tan-Nummern d?rfen auf keinen Fall weitergegeben werden, weder telefonisch noch schriftlich. Der Unterschied zwischen einem echten Anruf von der echten Hausbank (bzw. einer echten Mail der Hausbank) liegt vor allem darin, dass die eigene Hausbank nie nach Pin-Nummern f?r das Online-Konto und Tan-Nummern fragen wird. Wer Anrufe oder Mails erh?lt, bei denen angebliche Bankmitarbeiter nach Pin-W?rtern f?r das Onlinekonto und nach den erhaltenen Tan-Nummern fragen, muss sofort hellh?rig werden, den Kontakt unterbrechen und das zust?ndige Polizeirevier oder die Leitstelle ?ber den Notruf 110 informieren.

R?ckfragen bitte an:

Claudia Tupeit Pressestelle Polizeipr?sidium Neubrandenburg Telefon: 0395/5582-2041 E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de Auf Twitter: @Polizei_PP_NB

R?ckfragen au?erhalb der B?rozeiten und am Wochenende: Polizeipr?sidium Neubrandenburg Einsatzleitstelle/Polizeif?hrer vom Dienst Telefon: 0395 5582 2223 E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/108747/4835643 Polizeipr?sidium Neubrandenburg

@ presseportal.de