Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Betrug mit "Cryptotrading"

29.07.2020 - 12:42:28

Polizeipräsidium Westpfalz / Betrug mit Cryptotrading

Kaiserslautern - Mit Kryptowährungen spekulieren und handeln - sogenanntes "Cryptotrading" - wollte ein Mann aus dem Stadtgebiet via Internet. Allerdings fiel er dabei auf eine betrügerische Webseite herein.

Der 48-Jährige erstattete über die Onlinewache der Polizei Rheinland-Pfalz Anzeige wegen Betrugs und gab dabei an, dass er über das Internet-Portal Geld eingezahlt habe, um die Spekulationen vornehmen zu können. Dabei sei er auch von einem vermeintlichen Online-Broker beraten worden.

Nach einigen Wochen stellte der Mann dann allerdings fest, dass sein Geld gar nicht in die sogenannten "Tradings" investiert wird. Eine Rückzahlung des Geldes blieb aus. Die Ermittlungen laufen. |cri

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631 369-1080 oder -0 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/117683/4664738 Polizeipräsidium Westpfalz

@ presseportal.de