Polizei, Kriminalität

Betrug durch das Vortäuschen falscher Tatsachen

14.02.2019 - 11:26:53

Polizeipräsidium Mainz / Betrug durch das Vortäuschen falscher ...

Mainz - Mittwoch, 13.02.2019, 13:00 Uhr

Ein 66-Jähriger wird gestern Vormittag auf dem Parkplatz eines Supermarktes in Mainz-Bretzenheim von einem Mann angesprochen. Im Laufe der Unterhaltung schenkt der Mann dem 66-Jährigen drei Jacken, die er angeblich nicht mehr benötigt. Als das Gespräch zu Ende ist, sagt der Mann, der Tank seines Autos sei fast leer sei und er habe leider kein Geld zum Tanken. Aus Mitleid gibt der 66-Jährige ihm 20 Euro.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Mainz 3 unter der Rufnummer 06131/65-4310 in Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter pimainz3@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden.

OTS: Polizeipräsidium Mainz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117708 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117708.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz Pressestelle

Telefon: 06131 65-3011 / 3012 / 3013 E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de