Polizei, Kriminalität

Betrug durch angeblichen Microsoft-Support

13.09.2018 - 14:46:39

Polizeidirektion Pirmasens / Betrug durch angeblichen ...

Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land - Am Mittwochmorgen wurde ein 58-jähriger Mann aus der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land Opfer eines Computerbetruges. Zwischen 09:30 Uhr und 11:45 Uhr wurde er mehrmals von Mitarbeitern einer vermeintlichen Microsoft-Tochterfirma angerufen. Die englisch sprechenden Anrufer überzeugten ihr Opfer sich am PC anzumelden und verschiedene Schritte durchzuführen, da ansonsten der PC nicht mehr funktionieren würde. Hierdurch wurde den Betrügern vermutlich der Fernzugriff gestattet und das Opfer wurde im weiteren Verlauf der geführten Gespräche dazu angeleitet sich auf verschiedenen Konten (E-Mail und PayPal) und im Online-Banking anzumelden und TAN-Nummern durchzugeben. Erst hierbei kamen Zweifel an der Echtheit des Anrufes auf und das Gespräch wurde beendet. Bei anschließender Nachfrage bei der Bank wurde dem Geschädigten mitgeteilt, dass bereits 4 Abbuchungen in Gesamthöhe von 3500 Euro getätigt wurden.

OTS: Polizeidirektion Pirmasens newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117677 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117677.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Zweibrücken

Telefon: 06332/976-202 www.polizei.rlp.de/pd.pirmasens

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de