Polizei, Kriminalität

Betrügerische Anrufe angeblicher Microsoft-Mitarbeiter

09.11.2018 - 10:01:36

Polizeidirektion Neuwied/Rhein / Betrügerische Anrufe ...

Dienstbezirk der Polizei Linz - Die Polizei Linz/Rh. verzeichnet derzeit eine steigende Anzahl von Betrugsanzeigen mit dem Hintergrund von Anrufen angeblicher Microsoft-Mitarbeiter. Die Angerufenen werden dabei von den Betrügern aufgefordert, Ihren Computer einzuschalten und eine "Fernwartung" des Gerätes zuzulassen. Geht der Angerufene darauf ein, schaltet sich tatsächlich der "Mitarbeiter" des Computer-Unternehmens auf diesen Rechner auf. Im Anschluss wird vorgegeben, dass sich auf diesem Rechner eine erhebliche Anzahl von "Trojanern" und Schadstoffsoftware befindet. Es ergeht das Angebot, gegen Zahlung einer Summe ein Wartungspaket abzuschließen, um zukünftig solche Attacken zu vermeiden. Diese "Verschleierungsmasche" zielt letztendlich nur darauf ab, die Bankdaten/Kontoverbindungen des Angerufenen zu erhalten um in der Folge unrechtmäßige Abbuchungen vorzunehmen. Die Anrufe erfolgen in der Regel aus dem Ausland, wobei unter Nutzung der technischen Möglichkeiten eine deutsche Telefonnummer dem Angerufenen angezeigt wird. Vor diesem Hintergrund laufen die polizeilichen Ermittlungen zum Anrufer sehr oft ins Leere.

Seien Sie also vorsichtig, geben Sie keine Bankdaten an unbekannte Anrufer heraus. Melden Sie solche Vorfälle Ihrer Polizeidienststelle.

OTS: Polizeidirektion Neuwied/Rhein newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117709 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117709.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Linz/Rh.

Telefon: 02644-9430.

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de