Polizei, Kriminalität

Betrüger wollen sich wieder Geld leihen

29.11.2017 - 14:02:07

Polizei Braunschweig / Betrüger wollen sich wieder Geld leihen

Braunschweig - Braunschweig, 28.11.2017

Zwei Braunschweigerinnen im Alter von 79 und 83 Jahren erhielten am Dienstag Anrufe von Frauen, die sich als Nichte beziehungsweise gute Bekannte ausgaben.

Die angebliche Verwandte bat um leihweise Überlassung von 10 000 Euro und überzeugte in weiteren Telefonaten die Rentnerin soweit, dass sie mehrere tausend Euro von ihrem Bankkonto abhob. Zur Übergabe des Geldes kam es allerdings nicht.

Auch der 83-Jährigen kamen noch rechtzeitig Zweifel bei der Bitte der Anruferin, die sie für eine Bekannte hielt, sich 42 000 Euro für den Kauf eines Wohnmobils zu leihen.

Nach dem die Seniorin verneint hatte, soviel Geld zu haben, erkundigte sich die Bittstellerin nach Schmuck, der auch nicht vorhanden war.

Eine anschließende Nachfrage bei der wirklichen Bekannten (80) offenbarte den Betrugsversuch.

Die Polizei rechnet mit weiteren solcher Anrufe und bittet um Wachsamkeit.

OTS: Polizei Braunschweig newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11554 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_11554.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3034 und -3032 Fax: 0531/476-3035 E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei-braunschweig.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!