Polizei, Kriminalität

Betrüger versuchen es mit unterschiedlichen Maschen

12.09.2018 - 14:19:11

Polizeipräsidium Westpfalz / Betrüger versuchen es mit ...

Kaiserslautern - Mit dem sogenannten "Enkeltrick" haben Betrüger versucht, einen Mann aus Kaiserslautern "aufs Kreuz zu legen". Wie der 79-Jährige bei der Polizei zu Protokoll gab, hatte sich vor ein paar Tagen bei ihm ein Mann per Telefon gemeldet, der sich als Familienangehöriger ausgab und sich mit "Christoph aus Heidelberg" vorstellte. Der Mann sprach Hochdeutsch und gab an, dass er Geld für eine Auktion benötige. Der angerufene Senior durchschaute jedoch die Trickbetrüger-Masche, sagte dem Anrufer, dass er kein Geld habe und legte einfach auf.

Mit einer anderen Betrugsmasche versuchten es Betrüger bei einer 66-jährigen Frau aus dem Stadtgebiet. Als bei der Dame das Telefon klingelte und sie den Anruf annahm, kam eine Band-Ansage, die angeblich von der "Justizvollzugsbehörde Stuttgart" stammte. aut Ansage bestünden Forderungen gegen die 66-Jährige, und um weitere Konsequenzen abzuwenden, sollte sie auf ihrem Telefon verschiedene Tasten drücken. Die Frau ließ sich jedoch nicht auf die Anweisungen ein - stattdessen notierte sie sich die im Display angezeigte Rufnummer und beendete ohne weiteren Kommentar das Gespräch. | cri

OTS: Polizeipräsidium Westpfalz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117683 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117683.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de