Polizei, Kriminalität

Betrüger scheitern mit Gewinnspieltrick

31.01.2017 - 16:16:41

Polizeiinspektion Rostock / Betrüger scheitern mit Gewinnspieltrick

Rostock - "Herzlichen Glückwunsch, Sie haben gewonnen!" - was für einen 61-Jährigen zunächst wie eine gute Nachricht klang, entwickelte sich schnell zu einem Betrug.

Bereits am Sonnabend wurde der Rostocker von einem bislang unbekannten Mann angerufen. Dabei gratulierte der Anrufer zu einem angeblichen Gewinn in Höhe von 49.500 Euro. Bei diesem Telefonat wurde dem 61-Jährigen mitgeteilt, dass er zwei Tage später telefonisch weitere Informationen zur Geldübergabe erhalten würde.

Tatsächlich erhielt der vermeintliche Gewinner am Montag den erwarteten Anruf. Eine Frau erklärte nun, das Geld könne nur übergeben werden, wenn der Rostocker STEAM-Guthabenkarten kaufen würde. Der Betrag der Wertkarten solle 900,00 Euro betragen. Erst dann könne der schon in Rostock angekommene Geldkoffer übergeben und mit einem passenden Code geöffnet werden.

Da der Rostocker und seine Frau nun sehr misstrauisch wurden, informierten sie die Polizei über den Vorfall. Das Kriminalkommissariat Rostock ermittelt nun wegen Betrugsverdacht.

Die Polizei rät erneut, ein gesundes Misstrauen zu bewahren.

Leisten Sie keine Vorauszahlungen für einen vermeintlichen Gewinn!

Seriöse Gewinn- oder Lotteriegesellschaften verlangen keine Gebühren!

Geben Sie nie Gutschein- oder Kartencodes an Dritte weiter! Mit der Weitergabe des Codes ist Ihr Geld in fremden Händen!

Sprechen Sie mit Eltern, Großeltern sowie Verwandten und klären sie diese über die Gefahren auf! Weitere Infos unter: www.polizei-beratung.de

OTS: Polizeiinspektion Rostock newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108765 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108765.rss2

Rückfragen zu den Bürozeiten: Polizeiinspektion Rostock Pressestelle André Täschner 18057 Rostock Ulmenstr. 54 Telefon: 0381/4916-3040 E-Mail: pressestelle-pi.rostock@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

Interesse an Informationen und Tipps in Echtzeit? www.twitter.com/polizei_rostock https://www.facebook.com/Polizei.HRO.LRO

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!