Polizei, Kriminalität

Betrüger geben nicht auf - Enkeltrickversuche!; Unfälle und Unfallfluchten - Polizei sucht Zeugen!

26.01.2018 - 14:41:43

Polizei Marburg-Biedenkopf / Betrüger geben nicht auf - ...

Marburg-Biedenkopf - Betrüger geben nicht auf - Enkeltrickversuche!

Landkreis

Die Betrüger geben trotz der jüngsten Warnungen und Hinweise nicht auf und glauben immer noch, im Landkreis Marburg-Biedenkopf erfolgreich sein zu können. Am Mittwoch und Donnerstag, 24 und 25. Januar versuchten sie es mit dem Enkeltrick. Die Anruferin gab sich bei mindestens drei Telefonaten jeweils als Enkelin aus und verlangte nach der wechselnden Geschichte schließlich dringend benötigtes Bargeld. Glücklicherweise trafen die Betrüger auf Gesprächspartner, die den Enkeltrick kannten. Die Betrüger blieben erfolglos. Trotzdem nochmal der eindringliche Hinweise der Polizei: Immer wenn das Telefonat mit dem angeblichen Enkel, dem Neffen, der Nichte, der Freundin der Enkelin oder sonst wem mit der Bitte um Geld endet, ist absolute Vorsicht geboten. Niemals, auch nicht durch eine noch so plausible Erklärung dazu überreden lassen, Geld an fremde Personen zu übergeben oder auf unbekannte Konten ins Ausland überweisen.

Unfälle und Unfallfluchten - Polizei sucht Zeugen!

Stadtallendorf - Unklarer Unfallhergang in der Lilienthalstraße

Wegen unterschiedlicher Schilderungen sucht die Polizei Zeugen eines Unfalls vom Mittwoch, 24. Januar, 15.10 Uhr, in einer Kurve der Lilienthalstraße. Beteiligt waren zwei schwarze Autos, ein BMW und ein VW Touran. Die Fahrzeuge berührten sich offenbar im Begegnungsverkehr. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 1500 Euro. Beide Fahrer blieben unverletzt. Wer hat diesen Unfall gesehen? Wer kann etwas zum Unfallhergang, insbesondere zur Fahrweise der Autos machen? Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Marburg - Schwarzer Passat angefahren

Die Unfallflucht passierte zwischen 21.15 Uhr am Sonntag, 21. Januar und 20.20 Uhr am Mittwoch, 24. Januar. An einem schwarzen VW Passat entstand dabei an der linken Seite ein Schaden von mehreren Hundert Euro. Vermutlich kam es durch ein Vorbeifahren mit zu geringem Seitenabstand zur Kollision. Der Passat parkte in dieser Zeit auf dem Gehweg des Barfüßertors in Höhe des Anwesens Nr. 32. Hinweise auf das verursachende Fahrzeug ergaben sich bislang nicht. Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Stadtallendorf - Kollision zwischen Radfahrer und Auto - Polizei sucht Radfahrer

Am Donnerstag, 25. Januar, kam es um 18 Uhr an der Niederkleiner Straße / An der Spaltanlage zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Radfahrer und einem dunklen BMW. Der BMW Fahrer beabsichtigte vom Parkplatz aus nach rechts auf die Niederkleiner Straß aufzufahren. Als er Anfuhr ereignete sich die Kollision mit dem Radfahrer, der den Radweg entgegen der Fahrtrichtung nutzten. Der Radler stürzte, gab an unverletzt zu sein, nahm die Handynummer des Autofahrers entgegen und fuhr dann weiter - leider ohne dem Autofahrer seinerseits einen Namen und eine Erreichbarkeit zu hinterlassen. Mittlerweile stellte sich heraus, dass an dem BMW ein Schaden in Höhe von vermutlich etwa 2000 Euro entstand. Die Polizei bittet den Radfahrer, sich zu melden. Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Martin Ahlich

OTS: Polizei Marburg-Biedenkopf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43648 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43648.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Raiffeisenstraße 1 35043 Marburg Telefon: 06421-406 120 Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de/ppmh

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!