Kriminalität, Polizei

Betrüger als Falsche Polizisten am Telefon

21.09.2022 - 12:17:10

Betrüger als Falsche Polizisten am Telefon. Kirn - Am Telefon versuchen Betrüger meist ältere Menschen dazu zu bringen, Geld oder andere Wertgegenstände an einen Unbekannten zu übergeben. Sie behaupten beispielsweise, dass Wertsachen und Bargeld zuhause und auch auf der Bank nicht mehr sicher seien oder dass man eine Kaution für ein Familienmitglied hinterlegen müsse. Sie setzen ihre Opfer durch geschickte Gesprächsführung unter Druck und bieten ihre angebliche Hilfe an. Dadurch erlangen sie die Ersparnisse der Opfer, die meist im fünfstelligen Bereich liegen. Für die Opfer ist das Geld verloren. Täglich werden der Polizei diese oder ähnliche Anrufe gemeldet - und doch ist die Dunkelziffer groß. Leider fallen immer wieder Menschen auf die Maschen der Betrüger rein und geben diesen in gutem Glauben ihre gesamten Ersparnisse. In der Woche vom 4. bis 7. Oktober rückt das Mainzer Polizeipräsidium dieses Thema in den Focus. Ehrenamtliche Sicherheitsberaterinnen und Sicherheitsberater für Senioren wurden im Vorfeld von der Polizei zu diesem Thema ausgebildet. Sie sind in dieser Woche an zahlreichen Örtlichkeiten, unter anderem in Banken und Sparkassen, in Supermärkten oder auf Marktplätzen, unterwegs, um über die Maschen der Betrüger am Telefon zu informieren. Geben Sie den Betrügern keine Chance und lassen Sie sich beraten!

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Kirn
Telefon: 06752 1560
E-Mail: pikirn@polizei.rlp.de
http://ots.de/eVM2mc

Original-Content von: Polizeiinspektion Kirn übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/5145e8

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Polizei warnt vor Stromfresser Cannabis-Plantage Das Landeskriminalamt in NRW warnt im Zusammenhang mit den Plänen des Bundes, den Cannabiskonsum in Deutschland zu legalisieren, vor explodierenden Stromkosten. (Polizeimeldungen, 26.09.2022 - 05:03) weiterlesen...

50. Jahrestag: GSG 9 blickt auf über 2200 Einsätze zurück. Seitdem war die Spezialeinheit über 2200-mal im Einsatz - meist ohne Schusswaffengebrauch. Die GSG 9 war 1972 als Reaktion auf das Olympia-Attentat von München gegründet worden. (Politik, 23.09.2022 - 16:45) weiterlesen...

Tod eines 16-Jährigen: Polizeiwaffe beschlagnahmt. Bislang gehen die Ermittler davon aus, dass nur ein Polizist mit seiner Maschinenpistole auf einen 16-Jährigen schoss und diesen tötete. Unerwartete Entwicklung im Fall Dortmund: Ein Zeuge behauptet, auch der Einsatzleiter habe geschossen. (Unterhaltung, 22.09.2022 - 15:15) weiterlesen...

Tod eines 16-Jährigen: Durchsuchungen bei Polizisten Nach dem Tod eines Jugendlichen durch Schüsse aus der Maschinenpistole eines Polizisten haben die Ermittler die Handys der beteiligten Beamten beschlagnahmt. (Unterhaltung, 22.09.2022 - 14:24) weiterlesen...

Kriminelle auf Kreta bauen Cannabis auf Klostergrundstück an. Unbekannte auf Kreta dachten sich wohl, dass auch ein wenig göttliche Hilfe nicht schaden könnte und bauten eine Cannabis-Plantage in einem Klostergarten. Um zu überleben, brauchen Pflanzen Wasser, Sonne und einen guten Standort. (Unterhaltung, 21.09.2022 - 13:19) weiterlesen...

Niederlage vor Gericht für Eltern von vermisster Maddie. Es ging um den Schutz des privaten Familienlebens. Rund um den Fall Maddie haben die Eltern des seit 2007 vermissten Mädchens vor Gericht eine Niederlage erlitten. (Unterhaltung, 20.09.2022 - 15:14) weiterlesen...