Polizei, Kriminalität

Bereich Landkreis Sigmaringen

09.06.2017 - 15:31:48

Polizeipräsidium Konstanz / Bereich Landkreis Sigmaringen

Konstanz - Verkehrsunfall

Sigmaringen

Ein schwerverletzter Motorradfahrer und ca. 10.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Unfalls am Donnerstagmittag gegen 12.00 Uhr auf der Landesstraße 456. Ein 41-Jähriger fuhr mit seiner Yamaha auf der L 456 von Sigmaringen in Richtung Krauchenwies und wechselte auf der doppelspurigen Fahrbahn auf die linke Fahrspur, als er erkannte, dass mehrere Fahrzeugführer von der Bundesstraße 313, aus Richtung Meßkirch kommend, auf die L 456 in Richtung Krauchenwies einfahren wollen. Während ein Fahrzeugführer auf die rechte Fahrspur einfuhr, wechselte eine hinter diesem fahrende 49-Jährige mit ihrem leistungsstarken Audi gleich auf die linke Fahrspur und kollidierte mit der linken hinteren Fahrzeughälfte seitlich mit dem Motorradfahrer, der schon ganz nach links auf den Seitenstreifen ausgewichen war. Durch die seitliche Kollision stürzte der Zweiradfahrer und zog sich Verletzungen an einer Schulter und einem Knie zu. Rettungsdienstkräfte brachten den Verletzten, nach notärztlicher Versorgung an der Unfallstelle, ins Kreiskrankenhaus Sigmaringen.

Fahrzeugkontrolle

Sigmaringen

Nicht erfreut über eine Fahrzeugkontrolle war ein 29 und 30 Jahre altes Paar am Donnerstagabend gegen 16.15 Uhr auf der Straße In der Au. Da die 29-Jährige in letzter Zeit wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz aufgefallen und den kontrollierenden Beamten bekannt war, wurde einer Durchsuchung der Personen und des Pkw zugestimmt. Nachdem bei den Personen jeweils ein erlaubnisfreies Tierabwehrspray und im Pkw ein Teleskopschlagstock mit metallenem Spitzdorn aufgefunden worden war, reagierte der 30-Jährige sehr unliebsam. Der verbotene Teleskopschlagstock wurde sichergestellt, gegen seinen 30-jährigen Eigentümer ein Ermittlungsverfahren wegen Führens eines verbotenen Gegenstandes eingeleitet.

Trunkenheitsfahrt

Neufra Rettungsdienstkräfte eilten am Donnerstag gegen 16.15 Uhr nach Neufra, weil auf der Kirchstraße eine verwirrte Person gemeldet wurde, die mit ihrem Fahrrad eine Straßenlaterne touchiert hatte. Nachdem die Frau sich gegenüber den Rettungsdienstkräften aggressiv verhalten und es vorgezogen hatte in eine Gaststätte zu gehen, wurde die Polizei hinzugerufen. Eine Suche nach der 51 Jahre alten Frau verlief sowohl in der Gaststätte als auch zu Hause negativ. Die mit knapp drei Promille alkoholisierte Frau konnte jedoch auf dem Weg nach Hause angetroffen werden. Da sie Nachtrunk geltend machte, ordnete der zuständige Staatsanwalt die Entnahme von zwei Blutproben an. Während der polizeilichen Maßnahmen beleidigte sie einen Polizeibeamten, weshalb neben dem Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr auch ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung eingeleitet wurde.

Von der Fahrbahn abgekommen

Gammertingen

Etwa 2.000 Euro Sachschaden entstand am BMW eines 19-Jährigen, der am Freitagmorgen gegen 07.45 Uhr auf der Landesstraße 275 von Gammertingen in Richtung Inneringen fuhr, ca. einen Kilometer nach Feldhausen auf das rechte Bankett geriet, übersteuerte und nach links von der Fahrbahn abkam. Nach dem Überfahren einer abfallenden Böschung kam der Pkw auf dem angrenzenden Feld zum Stillstand.

Hund in heißem Auto

Bad Saulgau

Nur einen kleinen Spalt hatte eine 59 Jahre alte Frau am Donnerstagmorgen gegen 07.00 Uhr eine Seitenscheibe an ihrem VW-Bus geöffnet und war ins Thermalbad gegangen, während ihr Hund, eine französische Bulldogge, im Fahrzeug zurückblieb. Eine Frau, die gegen 14.00 Uhr auf das apathische Tier, das sich in dem mittlerweile heiß gewordenen Fahrzeug schon übergeben hatte, aufmerksam geworden war , öffnete eine nicht verschlossene Fahrzeugtür und ließ den Hund ins Freie. Verständigte Polizeibeamte leiteten gegen die Hundehalterin ein Bußgeldverfahren wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ein.

Bezikofer 07531 / 9951013

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!