Polizei, Kriminalität

Beinahe filmreifer Streit

15.03.2019 - 16:31:32

Polizeipräsidium Westpfalz / Beinahe filmreifer Streit

Landkreis Kaiserslautern - Einen beinah filmreifen Streit hat ein Paar aus dem Landkreis am Donnerstag hingelegt. Kurz nach 18 Uhr wurde die Polizei darüber informiert, dass es am Wohnort des Paares in der Verbandsgemeinde Kaiserslautern-Süd zu einer Auseinandersetzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall gekommen sei.

Erste Ermittlungen vor Ort ergaben, dass offenbar die Ehefrau mit ihrem Auto die Straße "blockierte", als der Ehemann mit seinem Wagen nach Hause kam. Beim Versuch, die Straße rückwärts wieder zu verlassen, sei die Ehefrau mit ihrem Fahrzeug gefolgt und auch auf die Front des Autos ihres Mannes aufgefahren. Beide Wagen wurden dabei jeweils im Frontbereich beschädigt.

Anschließend hatte die Frau den Unfallort verlassen. Als die Streife eintraf, war nur noch der Mann als Zeuge vor Ort. Er berichtete, dass es am gleichen Tag bereits zu einem ähnlichen Vorfall an anderer Stelle gekommen sei.

Die Streife stattete daraufhin der 37-jährigen Frau zu Hause einen Besuch ab. Im Gespräch rochen die Beamten die Alkoholfahne der Frau und baten sie zum Atemalkoholtest - Ergebnis: 2,2 Promille. Weil die 37-Jährige angab, den Alkohol erst nach dem Unfall getrunken zu haben, wurde sie mit zur Dienststelle genommen, wo ihr eine Blutprobe entnommen wurde. Ihr Führerschein wurde vorläufig beschlagnahmt.

Doch damit nicht genug: Weil am Unfallfahrzeug der Frau die Zulassung abgelaufen war, wird gegen die 37-Jährige zusätzlich wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz ermittelt.

Die Ermittlungen hinsichtlich der genauen Ereignisse und Abläufe dauern an. Über die Hintergründe des Streits zwischen dem Paar ist derzeit nichts bekannt. | cri

OTS: Polizeipräsidium Westpfalz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117683 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117683.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Drei Tote in Straßenbahn - Polizei sucht nach Motiv für Schüsse von Utrecht War es ein Terroranschlag oder ein gezielter Angriff auf bestimmte Personen? Am Tag nach den Schüssen von Utrecht geht die Suche nach dem Motiv weiter. (Politik, 19.03.2019 - 10:51) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Alle Verdächtigen weiter in Haft? Polizei widerspricht Utrecht - Einen Tag nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht haben der Bürgermeister der Stadt und die Polizei widersprüchliche Angaben zur angeblichen Freilassung von zwei Verdächtigen gemacht. (Politik, 19.03.2019 - 10:20) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Hauptverdächtiger nach Schüssen von Utrecht gefasst. Drei Menschen kommen ums Leben, fünf werden verletzt. Es gibt Terroralarm. Der Täter wird am Abend gefasst. Das Motiv ist unklar. Unvermittelt schießt ein Mann in einer Straßenbahn in Utrecht auf Fahrgäste. (Politik, 18.03.2019 - 20:34) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Hauptverdächtiger nach Schüssen von Utrecht festgenommen. Drei Menschen kommen ums Leben, fünf werden verletzt. Nun ist der mutmaßliche Täter gefasst worden. Morgens fallen in einer Straßenbahn in Utrecht plötzlich Schüsse. (Politik, 18.03.2019 - 18:54) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Polizei: Verdächtiger von Utrecht ist festgenommen. Drei Menschen kommen ums Leben, fünf werden verletzt. Nun ist der mutmaßliche Täter gefasst worden. Morgens fallen in einer Straßenbahn in Utrecht plötzlich Schüsse. (Politik, 18.03.2019 - 18:38) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Schüsse in Utrecht: War es doch ein Familiendrama?. Drei Menschen kommen ums Leben, fünf werden verletzt. Der Verdächtige ist auf der Flucht. Morgens fallen in einer Straßenbahn in Utrecht plötzlich Schüsse. (Politik, 18.03.2019 - 17:20) weiterlesen...