Industrie, Verbände

BDI Bundesverband der Dt. Industrie / Internet auf dem Land - Schnelle ...

14.08.2017 - 12:36:43

BDI Bundesverband der Dt. Industrie / Internet auf dem Land - Schnelle .... Internet auf dem Land - Schnelle Verbindungen sind gut fürs Wachstum (AUDIO)

Berlin - Anmoderationsvorschlag: "Brieftauben wären schneller" oder "Schleichen statt Surfen" heißt es oft auf dem Land: Je abgelegener eine Gegend, desto langsamer das Internet. Vor allem auf dem Land leiden Haushalte und Unternehmen an langsamen Internetleitungen. Ob diese Behauptung stimmt und ob schnelles Internet die Wirtschaft ankurbelt, darüber spreche ich mit Herrn Felix Esser vom Bundesverband der Deutschen Industrie.

1. Herr Esser, sind die Internetverbindungen auf dem Land wirklich langsamer als in der Stadt?

O-Ton 1 (Felix Esser, 0 Sek.): "Ja, das Tempo in weiten Teilen des ländlichen Raums hinkt dem in den Städten deutlich hinterher. Nicht einmal jedes dritte Unternehmen auf dem Land verfügt über schnelles Internet - wir sprechen da von 50 Megabit pro Sekunde. Das ist mit Blick auf die zunehmende Digitalisierung der Wirtschaft besorgniserregend. Betroffen sind vor allem Betriebe in gering besiedelten Regionen, in denen der Netzausbau mit hohen Investitionen verbunden ist. Dabei befinden sich rund 70 Prozent aller Industriearbeitsplätze auf dem Land. Hier arbeiten auch viele unserer mittelständischen Weltmarktführer."

2. Warum ist schnelles Internet für die Unternehmen so wichtig?

O-Ton 2 (Felix Esser, 0 Sek.): "Schnelles Internet ist die Voraussetzung für zunehmende digitalisierte Produktion und moderne Dienstleistung. In der Industrie, aber auch im Handwerk ist ein ständiger Kontakt und Datenaustausch zwischen Kunde, Auftragnehmer und Zulieferer immer mehr die Praxis. Eine flexible und vernetzte Arbeitswelt erfordert höhere Online-Geschwindigkeiten. Deswegen ist es ein Muss für die Digitalisierung unseres Landes, den Ausbau von Breitband auch außerhalb der Städte stärker voranzutreiben."

3. Mehr Jobs durch schnelles Internet, kann man das so sagen?

O-Ton 3 (Felix Esser, 0 Sek.): "Ja, schnelles Internet schafft Wachstum. Wir im Bundesverband der Deutschen Industrie haben genauer gerechnet: Was passiert, wenn man die durchschnittliche Verbindungsgeschwindigkeit um gerade einmal ein Prozent erhöht? Dadurch wächst das Bruttoinlandsprodukt zusätzlich um knapp zwei Milliarden Euro pro Jahr. Das ist ein fühlbarer Effekt, gut für Wohlstand und für Arbeitsplätze."

Das war Felix Esser vom Bundesverband der Deutschen Industrie. Herr Esser, wir danken für das Gespräch!

Verabschiedung: "Gern geschehen!"

Abmoderationsvorschlag: Mehr Informationen zum Thema finden Sie auch im Internet unter bdi.eu.

OTS: BDI Bundesverband der Dt. Industrie newsroom: http://www.presseportal.de/nr/6570 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_6570.rss2

Pressekontakt: BDI Bundesverband der Deutschen Industrie Presse und Öffentlichkeitsarbeit Breite Straße 29 10178 Berlin Tel.: 030 20 28 1450 Fax: 030 20 28 2450 Email: presse@bdi.eu Internet: http://www.bdi.eu

- Querverweis: Audiomaterial ist unter http://www.presseportal.de/audio abrufbar -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!