Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

(BC)(UL) Kirchdorf / Untermarchtal - Zu schnell / Am Samstag und Sonntag ertappte die Polizei mehrere Temposünder in Kirchdorf und Untermarchtal.

13.01.2020 - 12:36:50

Polizeipräsidium Ulm / Kirchdorf/Untermarchtal - Zu ...

Ulm - (BC) Am Samstag führte die Polizei in Kirchdorf Geschwindigkeitsmessungen durch. Bei zwei Kontrollen Kontrollen vormittags und abends in der Opfinger Straße, ertappten die Beamten insgesamt sechs Autofahrer. Sie waren mindestens 21 km/h zu schnell. Den Spitzenwert markierte ein 42-Jähriger mit seinem Opel. Er fuhr innerhalb geschlossener Ortschaften 43 km/h zu schnell.

(UL) Am Sonntag zur Mittagszeit kontrollierte die Polizei den Verkehr auf der B311 bei Untermarchtal. Bei einer einstündigen Geschwindigkeitsmessung stellten die Beamten fünf Autofahrer fest, die zu schnell unterwegs waren. Bei erlaubten 100 km/h fuhren sie mindestens 22 km/h zu schnell. Am Eiligsten hatte es ein 70-jähriger Mercedes-Fahrer. Er wurde mit 144 km/h gemessen.

Die Autofahrer müssen nun mit Bußgeldern zwischen 70 und 200 Euro rechnen. Dazu kommen noch ein bis zwei Punkte in Flensburg. Auf die beiden schnellsten Autofahrer kommt zusätzlich noch ein einmonatiges Fahrverbot hinzu.

Zu schnelles Fahren ist nach wie vor eine der Hauptursachen schwerer Unfälle. Deshalb geht die Polizei auch so konsequent gegen Temposünder vor.

+++++++ 0060290 0063955

Joachim Schulz, Tel. 0731/188-1111

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110979/4490037 Polizeipräsidium Ulm

@ presseportal.de