Polizei, Kriminalität

(BC) Schwendi - Radfahrer verletzt / Am Dienstag stieß ein Autofahrer mit einem Radfahrer in Schwendi zusammen und fuhr weiter.

12.09.2018 - 14:12:38

Polizeipräsidium Ulm / Schwendi - Radfahrer verletzt / Am ...

Ulm - Ein 16-Jähriger war gegen 20.45 Uhr auf der Hauptstraße in Richtung Großschafhausen unterwegs. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte er kein Licht an seinem Mountainbike. In der Nähe der Kirche sei es zum Zusammenstoß mit einem unbekannten Autofahrer gekommen. Dieser habe das Mountainbike gestreift. Der Radfahrer stürzte und verletzte sich leicht. Der Autofahrer sei weitergefahren ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Das Rad und die Kleidung wurden beschädigt. Der Gesamtschaden beträgt etwa 180 Euro. Der Jugendliche fuhr nach dem Sturz nach Hause. Die Mutter des Jungen informierte anschließend die Polizei. Die Polizisten nahmen die Ermittlungen auf. Sie sicherten Spuren und sind auf der Suche nach dem Autofahrer und nach Zeugen. Nach Angaben des 16-Jährigen war das Auto weiß. Möglicherweise sei es ein Kombi gewesen. Hinweise nimmt die Polizei in Laupheim unter Tel. 07392/96300 entgegen.

Unfallflucht ist eine Straftat! Wegfahren lohnt sich nicht, Wegschauen hilft nicht. Wer sich unerlaubt vom Unfallort entfernt macht sich nicht nur strafbar, sondern riskiert neben seinem Führerschein auch den Versicherungsschutz. Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt und wird mit Geld- oder Freiheitsstrafe bestraft.   Hinweis: Sie wollen sich zum Thema "Verkehrssicherheit" informieren? Am 16.09.2018 findet im nahegelegenen Ulm der 12. Sicherheitstag statt. Auf dem Münsterplatz gibt es wieder zahlreiche Vorführungen / Attraktionen. Die Partner des Sicherheitstages informieren über die Themenbereiche der Verkehrssicherheit als auch über kriminalpräventive Themen, wie Einbruchschutz, auftretende Betrugsphänomene und Zivilcourage. Welches persönliche Verhalten ist richtig und welche Möglichkeiten gibt es, um das Risiko so niedrig wie möglich zu halten. " Was passiert, wenn's passiert" - wie läuft die Versorgung nach einem Unfall ab. Hilfsorganisationen geben Einblicke in ihre tägliche Arbeit und geben Tipps und Hinweise beispielsweise zur Ersten Hilfe, Reanimation und im Brandfall.

++++++++++++1723692

  Holger Fink/Judith Wolf, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

OTS: Polizeipräsidium Ulm newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110979 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110979.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de