Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

(BC) Riedlingen - Betrunkener sorgt für Vollsperrung / Über die Fahrbahn schleuderte ein Pkw am Sonntag bei Neufra.

12.08.2019 - 13:21:29

Polizeipräsidium Ulm / Riedlingen - Betrunkener sorgt für ...

Ulm - Gegen 21.15 Uhr fuhr ein Peugeot auf der B 311 in Richtung Riedlingen. Bei Neufra stieß das Vorderrad des Fahrzeugs gegen einen Bordstein. Der Pkw schleuderte zurück und prallte gegen die Leitplanke der anderen Straßenseite. Dort fuhr Mercedes. Dessen Autofahrer bremste und lenkte nach links. So hatte der 23-Jährige einen Frontalzusammenstoß verhindert. Die Polizei kam und nahm den Unfall auf. Dabei stellten die Beamten fest, dass der Unfallverursacher Alkohol getrunken hatte. Ein Test bestätigte den Verdacht der Ermittler, dass der 62-Jährige zu viel Promille intus hatte. Er kam in ein Krankenhaus. Ein Arzt behandelte dort nicht nur seine leichten Verletzungen, sondern nahm ihm auch Blut ab. Das wird jetzt ausgewertet und soll Aufschluss darüber geben, wie viel Promille der Unfallverursacher tatsächlich intus hatte. Sein Fahrzeug war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Ein Abschlepper barg es. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf ungefähr 3.000 Euro. Auch die Feuerwehr war an der Unfallstelle. Sie sperrte für die Zeit der Unfallaufnahme die Bundesstraße. Eine örtliche Umleitung war eingerichtet.

Hinweis der Polizei: Im Straßenverkehr wird der "berauschte" Fahrer zur Gefahr für sich und seine Mitmenschen. Zum eigenen Schutz und dem Schutz anderer muss jedem klar sein: Die sichere Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige körperliche und geistige Fitness!

++++1522408

Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

OTS: Polizeipräsidium Ulm newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110979 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110979.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de