Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Kriminalität, Polizei

(BC) Langenenslingen - Smoke and fly? / Zu schnell war ein Bursche am Mittwoch im Rausch in Langenenslingen unterwegs.

13.06.2019 - 13:41:38

Polizeipräsidium Ulm / Langenenslingen - Smoke and fly? / ...

Ulm - Einer Polizeistreife war der Roller kurz nach 23 Uhr in Langenenslingen aufgefallen. Und dem Rollerfahrer fiel der Streifenwagen auf. Sofort gab er Gas und fuhr in Richtung Heiligkreuztal davon. Er wollte über einen Acker entkommen. Dort stürzte er jedoch mit seinem Roller. Zum Glück blieb der 17-Jährige unverletzt. Bei der Kontrolle bemerkten die Polizisten schnell, dass der Roller frisiert war. Damit fuhr er schneller als erlaubt. Statt des Führerscheins, den er benötigt hätte, hatte der Bursche aber nur die Prüfbescheinigung für Mofas. Zudem stand der junge Mann erkennbar unter dem Einfluss von Drogen. Ein Schnelltest bestätigte den Verdacht. Die Beamten fanden bei ihm auch noch Reste von Marihuana. Jetzt erwartet den 17-Jährigen eine Strafanzeige. Die Polizisten überstellten ihn seinen Eltern. Den Roller stellten sie sicher, um ihn zu begutachten.

Die Zahl der Drogenunfälle bewegte sich im Jahr 2018 zwar auf niedrigem Niveau, steige aber tendenziell an, sagt die Polizei. 37 Drogenunfälle registrierte die Polizei im Jahr 2018, den höchsten Wert im Zehn-Jahres-Vergleich. Das Polizeipräsidium Ulm intensiviere derzeit seine Maßnahmen gegen Drogen im Straßenverkehr. Aktuell werde eine neue Konzeption umgesetzt, in der Polizeibeamte gezielt intensiv geschult würden. Dann solle die Zahl der Kontrollen weiter angehoben werden. "Rauschgift darf im Leben der Menschen keinen Stellenwert haben. Und im Straßenverkehr schon gar nicht", bekräftigt die Polizei Ihre Absicht, gegen diese Rauschmittel vorzugehen.

++++++++ 1102477 1102474

OTS: Polizeipräsidium Ulm newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110979 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110979.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de