Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

(BC)(HDH)(GP)(UL) Region - Polizei zeigt starke Pr?senz / Mit Kontrollen sorgte die Polizei Freitag- und Samstagnacht f?r Sicherheit in ihrem Zust?ndigkeitsbereich.

18.04.2021 - 12:12:31

Polizeipr?sidium Ulm / Region - Polizei zeigt ...

Ulm - In letzter Zeit muss die Polizei vor allem in Ulm aber auch in anderen Bereichen des Polizeipr?sidiums feststellen, dass Autofahrer laut und unn?tig umherfahren und dadurch L?rm verursachen. Das sch?digt nicht nur die Umwelt. Auch Anwohner beschweren sich. Dar?ber hinaus musste die Polizei vor allem in den vergangenen zwei Wochen in den Landkreisen Alb-Donau, Biberach, Heidenheim, G?ppingen und der Stadt Ulm Ansammlungen von Personen feststellen, die auf Parkpl?tzen lautstark feierten, M?ll hinterlie?en und auch gegen die Corona-Verordnung verstie?en. Wie auch am vergangenen Wochenende zeigte die Polizei deshalb starke Pr?senz und f?hrte zielgerichtete Kontrollen durch, um den Rechtsverst??en Einhalt zu gebieten.

(UL) Vor allem in Ulm, wo sich am Osterwochenende hunderte Personen versammelt hatten, aber auch im Landkreis Alb-Donau, wo es noch keine n?chtlichen Ausgangsbeschr?nkungen gibt, war die Polizei an diesem Wochenende unterwegs. Parkpl?tze waren nicht gesperrt. Insgesamt stellten die Beamten nur noch vereinzelt Ansammlungen fest. 17 Personen wurden verwarnt, da sie gegen die Vorschriften der Corona-Verordnung verstie?en. Sie lie?en sich durch die Polizei belehren und setzten ihre Mund-Nasen-Bedeckung auf oder distanzierten sich von der Ansammlung.

Am Freitag gegen 21 Uhr fiel ein Autofahrer mit lauter Musik in der Neuen Stra?e auf. Sp?ter beobachtete die Polizei, wie er mit deutlich mehr als den erlaubten 50 km/h fuhr. Die Polizei stoppte den Pkw. Der 20-j?hrige Fahrer begr?ndete die hohe Geschwindigkeit mit einem Defekt in der Gangschaltung. Der Mann muss nun mit einer Anzeige rechnen. Au?erdem erh?lt die F?hrerscheinstelle einen Bericht. Zwei weitere Autofahrer handelten sich Anzeigen ein, weil der Polizei auffiel, dass sie am Freitag im Ulmer Stadtgebiet unn?tig hin- und herfuhren.

Am Samstag kontrollierte die Polizei gegen 20 Uhr einen Autofahrer im Ulmer Stadtgebiet. Die Beamten nahmen das Fahrzeug genauer unter die Lupe und mussten feststellen, dass die Betriebserlaubnis erloschen war, weil an dem Audi andere Reifen aufgezogen und das Fahrzeug tiefergelegt wurde. Da der Pkw nicht mehr verkehrssicher war durfte der Autofahrer nicht weiterfahren. Gegen 22 Uhr stoppten die Beamten den Fahrer eines E-Scooters in der Heidenheimer Stra?e, weil ihnen auffiel, dass der Besitzer an dem Roller kein Versicherungskennzeichen angebracht hatte. Der Fahrer muss sich nun wegen Versto? gegen das Pflichtversicherungsgesetz verantworten.

Die Polizei wird in der n?chsten Zeit weiterhin mit starker Pr?senz und gezielten Kontrollen gegen unerlaubte Ansammlungen und L?rm vorgehen.

+++++++

Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.sts.oe@polizei.bwl.de

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/110979/4891730 Polizeipr?sidium Ulm

@ presseportal.de