Polizei, Kriminalität

(BC) Burgrieden - Rettungshubschrauber fliegt Verletzten ins Krankenhaus / Ohne Gurt war ein 19-Jähriger am Dienstag in Burgrieden unterwegs.

11.04.2018 - 11:26:49

Polizeipräsidium Ulm / Burgrieden - Rettungshubschrauber ...

Ulm - Gegen 13.30 Uhr war eine Autofahrerin in der Achstetter Straße unterwegs. Weil sie nach links in die Hirschstraße abbiegen wollte, stoppte sie. Das sah ein Opelfahrer zu spät. Er fuhr auf den Peugot auf. Dabei verletzte sich der 19-Jährige schwer. Ein Rettungshubschrauber flog ihn in eine Klinik. Seinen Sicherheitsgurt hatte er nicht angelegt Die 50-jährige Lenkerin des Astra trug bei dem Unfall leichte Blessuren davon. Einen Arzt benötigte sie jedoch nicht. Die Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Abschlepper bargen sie. Den Gesamtsachschaden schätzt die Polizei auf ungefähr 7.500 Euro.

Hinweis der Polizei: Gurte retten Leben! Ein "Klick" kann Leben retten. In den letzten Jahren hatte etwa jeder vierte tödlich verunglückte Verkehrsteilnehmer den Sicherheitsgurt nicht angelegt. Das Sicherheitssystem aus Gurt und Airbag schützt vor erheblichen Verletzungen. Der Airbag erhöht den Wirkungsgrad des Gurtes deutlich. Um einen optimalen Gurtverlauf sicherzustellen ist eine gerade und aufrechte Sitzposition wichtig. Insassen auf den "hinteren Reihen" beugen sich häufig zur Seite oder nach vorne, um sich etwa zu unterhalten oder den Straßenverlauf zu beobachten und geben damit dem Gurt keine Chance, sie optimal zu schützen. Generell gilt: "Wer klickt, hat's geschnallt!".

++++0648215

Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Auf Facebook (https://www.facebook.com/PolizeipraesidiumUlm/) und Twitter (https://twitter.com/PolizeiUL).

OTS: Polizeipräsidium Ulm newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110979 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110979.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!