Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

(BC) Bad Schussenried - Motorradfahrer übersehen / Schwere Verletzungen erlitt ein Motorradfahrer am Dienstag bei Bad Schussenried.

10.07.2019 - 13:51:38

Polizeipräsidium Ulm / Bad Schussenried - Motorradfahrer ...

Ulm - Gegen 16.30 Uhr kam ein 78-Jähriger mit seinem Skoda aus Richtung Lippertsweiler. An der Kreuzung zur L275 wollte er geradeaus in Richtung Otterswang weiter fahren. Auf der L275 kam von links eine Gruppe von Motorradfahrern. Die fuhren in Richtung Bad Schussenried und hatten Vorfahrt. Der Skoda-Fahrer überquerte die Kreuzung. Ein 64-jähriger Motorradfahrer konnte nicht mehr bremsen. Die BMW stieß mit dem Auto zusammen. Der Kradlenker wurde über das Auto geschleudert. Er erlitt schwere Verletzungen. Ein nachfolgender Motorradfahrer machte eine Notbremsung. Dabei verlor der 66-Jährige die Kontrolle über seine Suzuki und stürzte ebenfalls. Er blieb unverletzt. Rettungskräfte brachten den Fahrer der BMW in ein Krankenhaus. Der Skoda und die BMW waren nicht mehr fahrbereit. Abschlepper bargen die Fahrzeuge. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 9.000 Euro. Während der Aufnahme des Unfalls war die L275 bis etwa 18 Uhr voll gesperrt.

2018 sind Vorfahrtsverletzungen die häufigste Unfallursache bei Verkehrsunfällen mit Personenschaden. Das Polizeipräsidium Ulm registrierte 1.833 Vorfahrts-Unfälle. Die Ursachen für Vorfahrtsverletzungen sind vielfältig und reichen von der falschen Einschätzung der Verkehrs- und Rechtslage bis zur Unaufmerksamkeit im entscheidenden Moment. Es werden Abstände und Fahrgeschwindigkeiten der bevorrechtigten Fahrzeuge falsch eingeschätzt oder aber zu früh auf das richtige Verhalten des Wartepflichtigen vertraut. Deshalb muss, wer die Vorfahrt zu beachten hat, rechtzeitig durch sein Fahrverhalten zu erkennen geben, dass er warten wird. Weiterfahren darf nur, wer übersehen kann, dass er den Vorfahrtsberechtigten weder gefährdet noch wesentlich behindert. ? Eine aktive Teilnahme am Straßenverkehr, ob als Kraftfahrer, Fahrradfahrer oder Fußgänger, erfordert jederzeit die volle Konzentration auf das Verkehrsgeschehen. Diese und viele weitere Tipps gibt die Polizei in Broschüren auf jeder Polizeidienststelle oder im Internet unter www.gib-acht-im-verkehr.de

+++++++ 1292037

Joachim Schulz, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de.

OTS: Polizeipräsidium Ulm newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110979 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110979.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Mann stirbt nach polizeilicher Wohnungsdurchsuchung. Eine Cousine habe den Mann tot in dessen Wohnung aufgefunden, berichtete hessenschau.de. Nach der Durchsuchung am Freitagabend soll der Verdächtige über WhatsApp Fotos seiner Verletzungen verbreitet und Polizisten der Misshandlung beschuldigt haben. Bei den Ermittlungen ging es möglicherweise um Drogengeschäfte. Ein Anwalt der Familie habe Strafanzeige wegen Polizeigewalt gestellt. Hattersheim/Main - Ein 38-Jähriger aus Hattersheim am Main ist aus zunächst ungeklärten Umständen ums Leben gekommen, nachdem Polizisten wenige Stunden zuvor seine Wohnung durchsucht hatten. (Politik, 14.07.2019 - 12:46) weiterlesen...

Sicherheitspanne beim LKA: Akten mit Daten gestohlen. Die Anfang Mai gestohlenen Akten lassen Schlüsse auf die Arbeit des Beamten und die Art seiner Informationsbeschaffung zu. Dies geht aus einem Bericht des Innenministeriums an den zuständigen Landtagsausschuss hervor. Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius bestätigte den Fall, das Landeskriminalamt nahm zu dem Vorfall bislang nicht Stellung. Hannover - Bei einem Einbruch in das Auto eines Beamten des Landeskriminalamtes Niedersachsen sind Akten mit sensiblen Daten über Vertrauensleute der Polizei gestohlen worden. (Politik, 11.07.2019 - 15:20) weiterlesen...

Wohl kein Sicherheitsschaden - Panne beim LKA: Akten mit Daten über V-Leute gestohlen. Darin sind neben Geld und persönlichen Dingen auch Akten mit höchst sensiblen Informationen. Aus dem Auto eines niedersächsischen LKA-Beamten wird eine Tasche gestohlen. (Politik, 11.07.2019 - 13:10) weiterlesen...

Polizei im Großeinsatz - Kölner Moschee geräumt - Ditib spricht von Bombendrohung. Der Verband spricht von einer Bombendrohung. Drohmail gegen den größten Moscheekomplex in Deutschland: Die Polizei räumt in einem Großeinsatz die Zentralmoschee der Ditib in Köln. (Politik, 09.07.2019 - 15:13) weiterlesen...