Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Bundespolizeiinspektion Pasewalk

BBundespolizei stoppt unbelehrbaren Reisenden

27.07.2020 - 13:27:29

Bundespolizeiinspektion Pasewalk / BBundespolizei stoppt ...

Pasewalk - Am 26.07.2020 wurde ein polnischer Pkw auf der BAB 11 in Höhe der Ortschaft Schmölln durch Beamte der Deutsch-Polnischen Dienststelle kontrolliert. Die Überprüfung des 25-jährigen polnischen Fahrzeugführers ergab eine Ausschreibung durch die Staatsanwaltschaft Dortmund zur Festnahme wegen des Erschleichens von Leistungen. Insgesamt sollte er 278 Euro bezahlen, ersatzweise waren 10 Tage Haft angedroht. Gleichzeitig stellten die Beamten fest, dass der Mann ohne Führerschein als Kraftfahrer unterwegs war. Eine Überprüfung im polnischen Führerscheinregister bestätigte, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Nach Zahlung der Geldstrafe konnte der Mann die Dienststelle verlassen, allerdings mit einer neuen Strafanzeige wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Folgerichtig wurde ihm die Weiterreise als Fahrzeugführer untersagt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Pasewalk Igor Weber Telefon: 038354-34974100 o. Mobil 0172-5110961 Fax: 0302045612224 E-Mail: igor.weber@polizei.bund.de www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt nimmt als Bundesbehörde ihre Aufgaben in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie in Nord- und Ostsee und anlassbezogen darüber hinaus wahr.

Dazu sind ihr als operative Dienststellen die Bundespolizeiinspektionen in Flensburg, Kiel, Rostock, Stralsund und Pasewalk sowie die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung Rostock und eine Mobile Kontroll- und Überwachungseinheit unterstellt. Mit den Bundespolizeiinspektionen See in Neustadt in Holstein, Warnemünde und Cuxhaven verfügt sie als einzige Bundespolizeidirektion über eine maritime Einsatzkomponente "Bundespolizei See", um die Seegrenze in der Nord- und Ostsee (Schengen-Außengrenze) zu überwachen.

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt beschäftigt insgesamt ca. 2600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Polizeibeamte, Verwaltungsbeamte und Tarifbeschäftigte. Auf Grundlage des Bundespolizeigesetzes und anderer Gesetze nimmt sie umfangreiche und vielfältige Aufgaben wahr.

Dazu gehören insbesondere: - der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes, - die bahnpolizeilichen Aufgaben - die grenzpolizeilichen, schifffahrtspolizeilichen und umweltpolizeilichen Aufgaben in Nord- und Ostsee.

Weitere Informationen zur Bundespolizei und zur Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt erhalten Sie unter www.bundespolizei.de.

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/70259/4662685 Bundespolizeiinspektion Pasewalk

@ presseportal.de