Obs, Polizei

BBundespolizei durchsucht vier Wohnungen in Bremerhaven

11.07.2018 - 11:07:11

Bundespolizeiinspektion Bremen / BBundespolizei durchsucht vier ...

Bremen - Bremerhaven, 11.07.2018 / 06:45 Uhr

Die Bundespolizeiinspektion Bremen ermittelt im Auftrag der Staatsanwaltschaft Bremen - Zweigstelle Bremerhaven - gegen einen 32-jährigen Syrer aus Bremerhaven. Der Tatverdächtige soll im Zeitraum vom 17.10.17 - 03.11.17 in vier Fällen Ausländer von Griechenland nach Deutschland eingeschleust haben, indem er ihnen Ausweisdokumente von in Bremerhaven aufhältigen Syrern in Griechenland zukommen ließ. Gegen die Ausweisüberlasser wurden ebenfalls Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Der 32-jährige Asylbewerber geriet unter Verdacht, als die Bundespolizei Hinweise ihrer grenzpolizeilichen Verbindungsbeamten aus Griechenland erhielt. Der Mann hat einen festen Wohnsitz und bleibt vorerst auf freiem Fuß.

Die Umsetzung der Durchsuchungsbeschlüsse des Amtsgerichts Bremerhaven erfolgte ab 06:45 Uhr. Die Durchsuchungen von vier Wohnungen dienen dem Auffinden von Beweismitteln - insbesondere von Ausweispapieren, Bargeld, Kommunikationsmitteln und Reiseunterlagen. Es wurden diverse Gegenstände sichergestellt. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

OTS: Bundespolizeiinspektion Bremen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/70255 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_70255.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bremen Pressesprecher Holger Jureczko Mobil: 0172 893 8080 E-Mail: holger.jureczko@polizei.bund.de www.bundespolizei.de Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de