Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Bundespolizeiinspektion Stralsund

BBetrunkene von der Zugfahrt ausgeschlossen

22.06.2020 - 14:36:43

Bundespolizeiinspektion Stralsund / BBetrunkene von der ...

Samtens - Rügen - Samstagabend (20.06.20) gegen 21:00 Uhr werden auf der Fahrt von Binz nach Stralsund drei Männer von der Weiterfahrt einer Regionalbahn am Bahnhof Samtens ausgeschlossen. Ihnen fehlte genug Barmittel, um das Zugticket zu lösen, denn das hatten sie bereits in Bierflaschen umgesetzt. Daraufhin ließ die Zugbegleiterin die Männer im Alter von 19 und 23 Jahren am Bahnhof Samtens aussteigen. Dies taten sie aber nur widerwillig und leisteten erheblichen Widerstand. Nach Abfahrt des Zuges schmissen die Männer eine leere Bierflasche hinterher.

Nachdem die Bundespolizisten aus Stralsund auf dem Bahnhof Samtens eingetroffen waren, liefen die gesuchten Männer zunächst weg. Wenig später konnten sie im Nahbereich angetroffen und anschließend zur Dienststelle nach Stralsund mitgenommen werden.

Ermittlungen ergaben, dass die Männer im örtlichen Einkaufsladen vier Flaschen Alkohol im Werte von 50 Euro entwendet hatten. Davon wurden drei Flaschen an eine Jugendgruppe weiterverkauft und eine Flasche tranken die Männer selber aus. Eine Atemalkoholkontrolle ergab bei den Männern 1,5 Promille.

Die Männer müssen sich nun wegen Erschleichen von Leistungen, Widerstand gegen Polizeibeamte, Diebstahl, Hehlerei, Nötigung und Verstoß gegen das Jugendschutzgesetz verantworten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Stralsund Bearbeiterin Öffentlichkeitsarbeit Uta Bluhm Telefon: 03831 28432 - 106 Fax: 03831 3068918 E-Mail: uta.bluhm@polizei.bund.de www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt nimmt als Bundesbehörde ihre Aufgaben in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie in Nord- und Ostsee und anlassbezogen darüber hinaus wahr.

Dazu sind ihr als operative Dienststellen die Bundespolizeiinspektionen in Flensburg, Kiel, Rostock, Stralsund und Pasewalk sowie die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung Rostock und eine Mobile Kontroll- und Überwachungseinheit unterstellt. Mit den Bundespolizeiinspektionen See in Neustadt in Holstein, Warnemünde und Cuxhaven verfügt sie als einzige Bundespolizeidirektion über eine maritime Einsatzkomponente "Bundespolizei See", um die Seegrenze in der Nord- und Ostsee (Schengen-Außengrenze) zu überwachen.

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt beschäftigt insgesamt ca. 2600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Polizeibeamte, Verwaltungsbeamte und Tarifbeschäftigte. Auf Grundlage des Bundespolizeigesetzes und anderer Gesetze nimmt sie umfangreiche und vielfältige Aufgaben wahr.

Dazu gehören insbesondere: - der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes, - die bahnpolizeilichen Aufgaben - die grenzpolizeilichen, schifffahrtspolizeilichen und umweltpolizeilichen Aufgaben in Nord- und Ostsee.

Weitere Informationen zur Bundespolizei und zur Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt erhalten Sie unter www.bundespolizei.de.

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70258/4630712 Bundespolizeiinspektion Stralsund

@ presseportal.de