Kriminalität, Polizei

BBetrug im Zug: Semesterticket der Schwester gefälscht

17.03.2019 - 10:41:30

Bundespolizeiinspektion Bremen / BBetrug im Zug: Semesterticket ...

Bremen - Hamburg / Bremen, 15.03.2019

Das Fälschen von Semestertickets ist kein Kavaliersdelikt. Diese unangenehme Erfahrung musste auch eine 25-jährige Hamburgerin machen, als sie von Bundespolizisten bei Ankunft eines Metronom im Bremer Hauptbahnhof überprüft wurde: Sie erhielt eine Strafanzeige wegen Betrugs und Urkundenfälschung.

Zuvor war die Deutsche der Zugbegleiterin des ME 82021 aus Hamburg aufgefallen, weil ihr VBN-Semesterticket Fälschungsmerkmale aufwies und sie keinen Personalausweis vorlegen wollte - strafrechtlich wäre dann nicht nur wegen Erschleichens von Leistungen zu ermitteln.

Der 25-Jährigen wurde nachgewiesen, dass sie ihr eigenes Lichtbild auf das Semesterticket ihrer Schwester geklebt hatte. Die Bundespolizisten stellten das Ticket als Beweismittel sicher. Zudem ist nicht auszuschließen, dass weitere Ermittlungen gegen die Schwester wegen des missbräuchlichen Überlassens von Ausweispapieren folgen.

OTS: Bundespolizeiinspektion Bremen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/70255 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_70255.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bremen Pressesprecher Holger Jureczko Mobil: 0172 893 8080 E-Mail: holger.jureczko@polizei.bund.de www.bundespolizei.de Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Verkehrsunsicher?. Trotz der Schäden war der Lkw auf dem Weg nach Polen. Dieser Lastwagen wurde von der Kölner Polizei stillgelegt. (Media, 21.03.2019 - 19:46) weiterlesen...

Polizei bittet um Hinweise - 18-Jährige auf Usedom getötet. Nun hoffen sie, dem Täter auch mit Hilfe von Hinweisen aus der Bevölkerung auf die Spur zu kommen. Nach dem Tod einer jungen Frau auf Usedom gehen die Ermittler von einem Gewaltverbrechen aus. (Politik, 21.03.2019 - 08:14) weiterlesen...

Polizist schießt auf Mann - Ein Verletzter in Dortmund. Dabei sei dieser verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher in Dortmund. In Lebensgefahr schwebe der Mann nicht. Zur Identität konnte die Polizei zunächst nichts sagen. Auch warum der Beamte auf den Mann schoss, war zunächst unklar. Zuvor hatte ein «Bild»-Reporter bei Twitter über den Vorfall berichtet. Dortmund - Ein Polizist hat in Dortmund auf einen Mann geschossen. (Politik, 20.03.2019 - 00:44) weiterlesen...

Der Tag nach den Schüssen - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Dafür spreche unter anderem ein im Fluchtwagen gefundener Brief, teilte die Polizei am Dienstag mit. Andere Motive würden aber nicht ausgeschlossen. Utrecht - Einen Tag nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht hat die Polizei Hinweise auf ein terroristisches Motiv. (Politik, 19.03.2019 - 12:00) weiterlesen...

Terrorakt oder Beziehungstat? - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Der 37 Jahre alte Gökmen T. war am Montagabend nach stundenlanger Fahndung festgenommen worden. Utrecht - Einen Tag nach den tödlichen Schüssen in Utrecht sieht die Polizei keine direkten Beziehungen zwischen dem Verdächtigen und den Opfern. (Politik, 19.03.2019 - 11:58) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Polizei sucht nach Motiv für Schüsse von Utrecht War es ein Terroranschlag oder ein gezielter Angriff auf bestimmte Personen? Am Tag nach den Schüssen von Utrecht geht die Suche nach dem Motiv weiter. (Politik, 19.03.2019 - 10:51) weiterlesen...