Polizei, Kriminalität

Baunatal (Lkr.

14.02.2019 - 13:46:28

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Baunatal : ...

Kassel - (Beachten Sie bitte auch unsere am Dienstag, 12. Februar, um 12:06 Uhr, unter https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143/4190987 veröffentlichte Pressemitteilung zu der Unfallflucht in Baunatal.)

Der Fahrer, der in der Nacht zum Dienstag in der Ulmenstraße in Baunatal mit einem Kleinwagen frontal gegen eine Ampel gekracht war, 13.000 Euro Schaden anrichtete und anschließend zu Fuß das Weite suchte, konnte ermittelt werden. Der Tatverdacht der Ermittler der Unfallfluchtgruppe der Kasseler Polizei richtet sich gegen einen 26-Jährigen aus Baunatal, der im Laufe des Dienstagvormittags durch eine Streife des Polizeireviers Süd-West festgenommen werden konnte. Er räumte zwischenzeitlich ein, zur fraglichen Zeit am Steuer des Autos gesessen zu haben. Da die Beamten bei ihm eine Alkoholisierung feststellten, ließen sie ihm auf der Dienststelle Blutproben entnehmen und stellten seinen Führerschein sicher. Der 26-Jährige muss sich nun wegen Unfallflucht und Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten.

Auf die Schliche waren die Ermittler dem Fahrer, bei dem es sich nicht um den Halter des Wagens handelt, über das Kennzeichen des zurückgelassenen und stark beschädigten Kleinwagens gekommen. Durch die am Dienstag an der Halteranschrift angestellten Ermittlungen rückte der 26-Jährige als mutmaßlicher Fahrer des Autos in den Fokus. Die zu seiner Wohnanschrift in Baunatal entsandte Streife des Polizeireviers Süd-West konnte den Mann schließlich dort antreffen und festnehmen. Er war bei dem Unfall leicht an Rücken und Arm verletzt worden. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entließen sie ihn wieder auf freien Fuß.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1021

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44143 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44143.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de