Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

BAuf sexuelle Bel?stigung folgt Nasenbeinbruch

31.08.2020 - 16:27:36

Bundespolizeiinspektion Kassel / BAuf sexuelle Bel?stigung folgt ...

Fulda - Weil es im Bahnhof Fulda zu einer sexuellen Bel?stigung gekommen sein soll, kam es gestern Morgen (30.8.), gegen 5 Uhr, zwischen zwei 29 und 38 Jahre alten M?nnern zu einer Auseinandersetzung.

Sexuelle Bel?stigung im Zug

Am Bahnsteig 1 soll der 38-J?hrige, ein Inder aus Fulda, die beiden 22-j?hrigen Begleiterinnen eines 29-J?hrigen aus H?nfeld sexuell bel?stigt haben. Der Mann h?tte sich vor den Frauen entbl??t und eine der beiden unsittlich ber?hrt. Zudem forderte der 38-J?hrige die Frauen zu sexuellen Handlung auf. Das lehnten beide Frauen ab. Stattdessen stie?en sie den Mann zur?ck, worauf der 38-J?hrige eine der beiden Frauen ins Gesicht schlug.

Fausthieb von H?nfelder verursacht Nasenbeinbruch

Kurzerhand mischte sich der 29-j?hrige Begleiter ein und verpasste dem Peiniger mittels Fausthieb einen Nasenbeinbruch. Der 38-J?hrige fl?chtete anschlie?end und versteckte sich kurzzeitig unter dem abfahrbereiten Regionalzug, was f?r den Mann zum Gl?ck folgenlos blieb. Nach Eintreffen der Beamten vom Bundespolizeirevier folgte eine Personalienfeststellung der Beteiligten, die alle unter Alkoholeinfluss standen.

Der 38-j?hrige Inder kam mittels RTW in das Fuldaer Klinikum. Der Regionalzug erhielt wegen des Vorfalles rund 15 Minuten Versp?tung.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und gegen alle Beteiligten ein Strafverfahren eingeleitet. Sachdienliche Hinweise zu dem Fall sind erbeten unter der Tel. - Nr. 0561/81616 - 0 bzw. ?ber www.bundespolizei.de .

R?ckfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel Heerstr. 5 34119 Kassel Pressesprecher Klaus Arend Telefon: 0561/81616 - 1011; Mobil: 0175/90 28 384 E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_koblenz

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/63990/4693507 Bundespolizeiinspektion Kassel

@ presseportal.de