Polizei, Kriminalität

Bargeld geraubt

07.03.2017 - 18:57:48

Polizeipräsidium Konstanz / Bargeld geraubt

Kißlegg - Opfer eines Raubüberfalls ist ein 24-jähriger, aus der Slowakei stammender Mann am Montagabend, gegen 19.30 Uhr, in der Wangener Straße geworden. Dieser hielt sich wegen eines beruflichen Termins in der Stadt auf und machte zur Tatzeit einen Spaziergang, als neben ihm ein Pkw anhielt und drei unbekannte Männer ausstiegen. Diese gingen auf den 24-Jährigen zu und forderten von ihm Geld. Als die Männer ihn festhielten und ein Täter dessen Geldbeutel aus der Hosentasche zog, kam es zu einem kurzen Handgemenge, wobei der Geschädigte ins Gesicht geschlagen wurde. Daraufhin entnahm einer der Täter zirka 100 Euro Bargeld aus der Geldbörse und warf den Geldbeutel anschließend weg. In der Folge flüchtete das Trio in dem Pkw in unbekannte Richtung. Der Polizei liegt zu den Tätern folgende Beschreibung vor: Alle 25 bis 30 Jahre alt, zirka 175 Zentimeter groß, unrasiert, südosteuropäisches Aussehen. Bei dem Pkw soll es sich um eine dunkle Mittelklasselimousine handeln. Personen, die Angaben zu den Tätern oder zu dem Fluchtfahrzeug machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Wangen, Tel. 07522 984 - 0, erbeten.

Purath

Tel. 07531 995 - 1014

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!