Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

BAggressiver Gast schreit verfassungswidrige Parolen

09.01.2020 - 10:41:30

Bundespolizeiinspektion Rostock / BAggressiver Gast schreit ...

Schwerin - Eine Mitarbeiterin des DB Store am Hauptbahnhof Schwerin informierte am Abend des 08.01.2020 das Bundespolizeirevier darüber, dass sich in der Einrichtung ein Mann befinde, der sich aggressiv und belästigend gegenüber dem Personal sowie den anderen Kunden verhalte. Sie bat um Hilfe, da dieser auf ihre Aufforderungen den DB Store zu verlassen nicht reagiere und außerdem verfassungswidrige Parolen rufe. Da die eingesetzte Streife vor Ort die Identität des Mannes nicht feststellen konnte, wurde er mit zur Dienststelle genommen. Auf dem Weg zur Dienststelle schrie der Mann dann wieder verfassungswidrige Parolen. Der Aufforderung der Bundespolizeibeamten, dieses zu unterlassen, kam er nach. Nach Feststellung seiner Identität wurde er von der Dienststelle entlassen. Nunmehr wird gegen den Mann wegen Nötigung und Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Rostock Kopernikusstr. 1b 18057 Rostock Pressesprecher Frank Schmoll Telefon: 0381 / 2083 103 E-Mail: bpoli.rostock.contr-presse@polizei.bund.de Twitter: @bpol_kueste

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt nimmt als Bundesbehörde ihre Aufgaben in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie in Nord- und Ostsee und anlassbezogen darüber hinaus wahr.

Dazu sind ihr als operative Dienststellen die Bundespolizeiinspektionen in Flensburg, Kiel, Rostock, Stralsund und Pasewalk sowie die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung Rostock und eine Mobile Kontroll- und Überwachungseinheit unterstellt. Mit den Bundespolizeiinspektionen See in Neustadt in Holstein, Warnemünde und Cuxhaven verfügt sie als einzige Bundespolizeidirektion über eine maritime Einsatzkomponente "Bundespolizei See", um die Seegrenze in der Nord- und Ostsee (Schengen-Außengrenze) zu überwachen.

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt beschäftigt insgesamt ca. 2600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Polizeibeamte, Verwaltungsbeamte und Tarifbeschäftigte. Auf Grundlage des Bundespolizeigesetzes und anderer Gesetze nimmt sie umfangreiche und vielfältige Aufgaben wahr.

Dazu gehören insbesondere: - der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes, - die bahnpolizeilichen Aufgaben - die grenzpolizeilichen, schifffahrtspolizeilichen und umweltpolizeilichen Aufgaben in Nord- und Ostsee.

Weitere Informationen zur Bundespolizei und zur Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt erhalten Sie unter www.bundespolizei.de.

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50067/4487156 Bundespolizeiinspektion Rostock

@ presseportal.de