Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Bagger auf Tieflader in Brand - ABSCHLUSSMELDUNG

24.07.2020 - 23:42:21

Polizeipräsidium Osthessen / Bagger auf Tieflader in Brand - ...

Fulda - A 4 - Friedewald (ots) - Gegen 16:10 Uhr meldete ein Lkw-Fahrer auf der A 4, Erfurt - Bad Hersfeld, dass sein Lkw-Gespann zwischen Friedewald und Bad Hersfeld/West in Brand geraten ist. Ein Bagger auf einem Tieflader steht im Vollbrand. Derzeit ist die Feuerwehr mit Löscharbeiten beschäftigt. Die Polizei muss für die Dauer der Löscharbeiten und den anschließenden Reinigungsarbeiten die A 4 in Richtungen Bad Hersfeld, ab der AS Friedwald, voll sperren müssen und bittet alle Verkehrsteilnehmer, die A 4 an der AS Friedewald zu verlassen. Die Dauer der Vollsperrung ist noch nicht absehbar.

Personen wurden durch den Brand nicht verletzt. Zur Schadenshöhe sowie zur Brandursache können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Bei neuen Informationen wird nachberichtet.

Weiterhin teilt die Streife der Polizeiautobahnstation Bad Hersfeld bei der Anfahrt zur Einsatzstelle mit, dass die Rettungsgasse in vorbildlicher Weise eingerichtet war, so dass die Rettungskräfte zügig zur Einsatzstelle gelangen konnten.

eingestellt: PHK Wingenfeld / E 31

Nachtrag:

Der 29 Jahre alte Lkw-Fahrer einer Baufirma aus der Bayerrischen Landeshauptstadt bemerkte eine Rauchentwicklung an seinem Gespann und hielt noch auf den Standstreifen an. Dort brannte der Bagger fast vollständig aus. Nach derzeitigem Erkenntnisstand ist der Bagger auf dem Tieflader aufgrund eines technischen Defekts in Brand geraten. Die hinzugerufene Feuerwehr Bad Hersfeld hatte den Fahrzeugbrand sowie den angrenzenden Böschungsbrand schnell löschen können. Allerdings war durch den Brand Hydrauliköl ausgelaufen, in so großer Menge, dass es sich über die komplette Fahrbahn in Richtung Westen verteilte. Deshalb musste die Autobahnpolizei Bad Hersfeld die A 4 zwischen den Anschlussstellen Friedewald und Bad Hersfeld voll sperren. Die Autobahnmeisterei richtete eine Sperrung ein und der Verkehr wurde über die B 62 in Friedewald abgeleitet. Bedingt durch die schwierigen Reinigungsarbeiten war die Autobahn knapp 3 ½ Stunden voll gesperrt. Leider mussten viele Verkehrteilnehmer mit viel Geduld in den knapp 9 Kilometern zwischen Anschlussstelle und Brandstelle warten, bis es dann ab 20 Uhr so langsam weiterging. Ab 21:30 Uhr war die BAB 4 in Richtung Westen wieder normal befahrbar.

Den Sachschaden an Bagger und Lkw kann die Polizei derzeit noch nicht beziffern, dürfte sich aber im 6-stelligen Euro-Bereich befinden. An der Fahrbahndecke der Autobahn und der angrenzenden Böschung entstand Sachschaden von mindestens 7000 Euro.

Gefertigt: Polizeiautobahnstation Bad Hersfeld / C. Sippel, PHK

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen Zentrale Pressestelle Telefonische Erreichbarkeit: KHK Möller, PHK Müller, PHK Bug 0661 / 105-1099

E-Mail: Pressestelle.PPOH@Polizei.Hessen.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/43558/4661675 Polizeipräsidium Osthessen

@ presseportal.de