Polizei, Kriminalität

Bad Salzuflen. Dubiose Gestalt beobachtet.

06.12.2018 - 13:36:32

Polizei Lippe / Bad Salzuflen. Dubiose Gestalt beobachtet.

Lippe - Die Polizei bittet um Mithilfe und weitere Hinweise anlässlich einer Beobachtung, die Zeugen am Mittwochmittag in Schötmar gemacht haben. In Höhe der Einmündung "Am Kirchplatz / Begastraße" haben Zeugen gegen 11.30 Uhr einen Mann beobachtet, dessen Gesicht mit einer Art Skimütze vermummt war und der sich in der Nähe eines Gebüsches aufhielt. Der Unbekannte hatte auch einen Gegenstand in der Hand. Nachdem er erkannte, dass man auf ihn aufmerksam geworden war, rannte er hinter die Kirche und von dort in Richtung Begastraße / Schülerstraße davon. Aufgrund der gemachten Beobachtungen schließt die Polizei eine beabsichtigte Straftat des Unbekannten nicht aus, zumal in der angrenzenden Begastraße etliche Einzelhandelsgeschäfte angesiedelt sind. Wem der Mann sonst noch aufgefallen ist, maskiert oder unmaskiert, der wird gebeten, sich unter 05222 / 98180 bei der Polizei in Bad Salzuflen zu melden. Er ist etwa 180 cm groß, schlank, hat dunkle Augen und war zur Beobachtungszeit mit einer schwarzen Lederjacke und einer dunklen Hose bekleidet. Irgendetwas hatte er am oder auf dem Rücken, weil er eine leicht gebückte Haltung eingenommen hatte.

OTS: Polizei Lippe newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/12727 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_12727.rss2

Pressekontakt:

Polizei Lippe Pressestelle Uwe Bauer Telefon: 05231/609-5050 o. 0171-3078230 Fax: 05231/609-5095 www.polizei.nrw.de/lippe

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Landeskriminalamt ermittelt - Rechtsextremes Netzwerk in der Frankfurter Polizei enttarnt. Wie weit die Vorwürfe gehen, ist unklar. Die Behörden geben sich schweigsam, aber die Empörung ist laut. Polizisten in Frankfurt sollen rechtem Gedankengut nahe stehen. (Politik, 17.12.2018 - 18:00) weiterlesen...

Rechtes Netzwerk in Frankfurter Polizei - LKA ermittelt. Das Landeskriminalamt hat sich eingeschaltet, die Politik ist alarmiert, auch Kollegen der beschuldigten Beamten sind besorgt. Das Ausmaß der Vorwürfe ist nicht klar. Schon vor einer Woche war bekannt geworden, dass fünf Beamte aus dem Frankfurter 1. Revier suspendiert wurden. Sie sollen sich über einen Messenger-Dienst beleidigende und fremdenfeindliche Bilder, Videos und Texte zugeschickt haben. Frankfurt/Main - Die Ermittlungen gegen ein rechtsextremes Netzwerk in der Frankfurter Polizei ziehen weitere Kreise. (Politik, 17.12.2018 - 15:58) weiterlesen...

Landeskriminalamt ermittelt - Rechtsextremes Netzwerk in der Frankfurter Polizei entdeckt. Wie weit die Vorwürfe gehen, ist unklar. Die Behörden geben sich schweigsam, aber die Empörung ist laut. Polizisten in Frankfurt sollen rechtem Gedankengut nahe stehen. (Politik, 17.12.2018 - 15:28) weiterlesen...

Vorwürfe gegen Polizisten: Gewerkschaft «erschüttert». Der GdP-Bundesvorsitzende Oliver Malchow sprach von «skandalösen Taten» und forderte «das kompromisslose Entfernen aus dem Polizeidienst», falls sich die Vorwürfe bestätigen. Die Frankfurter Staatsanwaltschaft und das Landeskriminalamt Hessen ermitteln gegen fünf Beamte, die sich über einen Messenger-Dienst beleidigende und fremdenfeindliche Bilder, Videos und Texte zugeschickt haben sollen. Berlin - Die Gewerkschaft der Polizei ist erschüttert und erbost über ein mutmaßliches rechtsextremes Netzwerk in der Frankfurter Polizei. (Politik, 17.12.2018 - 13:50) weiterlesen...

Ermittlungen in Frankfurt - Vorwürfe gegen Polizisten: GdP «erschüttert und erbost» Berlin/Frankfurt/Main - Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) ist erschüttert und erbost über ein mutmaßliches rechtsextremes Netzwerk in der Frankfurter Polizei. (Politik, 17.12.2018 - 13:24) weiterlesen...

Mordkommission ermittelt - 74-Jähriger in Bochum von der Polizei erschossen. Darauf feuert ein Polizist mehrere Schüsse ab. Ein 74-Jähriger Mann greift bei einer Polizeikontrolle nach einem Gegenstand. (Politik, 17.12.2018 - 09:30) weiterlesen...