Kriminalität, Polizei

Bad Münder - Am gestrigen Montagnachmittag und in den Morgenstunden des heutigen Dienstages ereigneten sich im Bereich Bad Münder zwei Verkehrsunfälle, bei denen 5 Personen zum Teil schwer verletzt wurden.

15.11.2022 - 11:34:45

Fünf zum Teil schwerverletzte Personen durch zwei Verkehrsunfälle bei Bad Münder

Am Montagnachmittag gegen 15:40 Uhr prallten auf der Bundesstraße 442 an der Einmündung Bahnhofstraße ein Pkw Suzuki und ein Pkw Dacia zusammen. Der 53-jährige Fahrer des Suzuki aus Bad Münder fuhr auf der B442 von Hachmühlen in Richtung Lauenau und bog an der Kreuzung nach links in die Bahnhofstraße ein. Hierbei kam es zur Kollision mit dem entgegenkommenden Dacia, der von einem 55-jährigen Mann aus Bad Münder gefahren wurde.

Neben den beiden Fahrern wurde auch die 24-jährige Mitfahrerin im Pkw Dacia verletzt.

Die Verletzten wurden durch Besatzungen von Rettungswagen versorgt. Man geht derzeit von leichteren Verletzungen bei den Beteiligten aus.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Die alarmierte Feuerwehr leistete technische Unterstützung und machte auslaufende Betriebsstoffe unschädlich.

Während der Unfallaufnahme kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Für weitaus größere Beeinträchtigungen im Verkehr sorgte ein Verkehrsunfall, der sich heute Morgen gegen 06:20 Uhr auf der Landesstraße 421 (Hannoversche Straße) zwischen Bad Münder und Bundesstraße 217 bei Springe ereignete. Hier wurden nach ersten Einschätzungen zwei Beteiligte schwer verletzt.

Ein 38-jähriger Mann aus Bad Münder befuhr mit einem Pkw BMW die L421 in Richtung Bad Münder, als er auf freier Strecke frontal mit einem entgegenkommenden VW Golf zusammenprallte.

Sowohl der 38-jährige BMW-Fahrer als auch die 57-jährige Fahrerin des VW Golf aus Bad Münder wurden schwer verletzt. Sanitäter und Notärzte aus Bad Münder, Springe und Gehrden versorgten die Verletzten vor Ort, die anschließend in Kliniken gebracht wurden.

Auch zu diesem Verkehrsunfall ist die Feuerwehr Bad Münder alarmiert worden, die vor Ort unterstützte.

Die Landesstraße musste zwischen der Bundesstraße 442 und Bundesstraße 217 für längere Zeit gesperrt bleiben. Auf den Ableitungsstrecken, insbesondere auf der B442 in Richtung Hachmühlen, entstanden lange Staus.

Gegen den 38-jährigen BMW-Fahrer wird wegen Straßenverkehrsgefährdung ermittelt. Hierbei wird geprüft, ob Übermüdung und Sekundenschlaf ursächlich gewesen ist. Der Führerschein des BMW-Fahrers wurde sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Jens Petersen
Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Polizeikommissariat Bad Münder
Telefon: 05042/9331-171
E-Mail: poststelle@pk-bad-muender.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/51f34f

@ presseportal.de