Polizei, Kriminalität

Bad Arolsen - Trickdieb als Zeitungsverkäufer

10.10.2017 - 17:41:30

Polizei Korbach / Bad Arolsen - Trickdieb als Zeitungsverkäufer

Korbach - Dienstagmittag erreichten die Polizeistation in der Uplandstraße gleich mehrere Notrufe. Von den Anrufern wurde von einem Mann berichtet, der im Bereich Bahnhofstraße/Kirchplatz ältere Mitbürger ansprach. Dabei versuchte er den Passanten Zeitungen zu verkaufen. Hätten die dann ihr Portemonnaie gezückt, habe der Unbekannte versucht, selbst an das Bargeld zu kommen.

Wie schon am Wochenende in Bad Wildungen könnte es sich hier ebenfalls um einen versuchten Annäherungstrick mit dem Ziel Bargeld zu stehlen, handeln.

Von dem Mann liegt folgende Personenbeschreibung vor: Südeuropäisches Aussehen, stämmige Figur, dunkle Kleidung

Trotz sofortiger Fahndung mit mehreren Streifenwagen war es nicht gelungen, den Verdächtigen im Stadtgebiet aufzugreifen. Er hatte offensichtlich das Weite gesucht. Möglicherweise hatte er bemerkt, dass sein Treiben der Polizei gemeldet worden war.

Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Arolsen, Tel.: 05691-9799-0; oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Dirk Virnich, Polizeihauptkommissar

OTS: Polizei Korbach newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44150 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44150.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg Pommernstr. 41 34497 Korbach Pressestelle

Telefon: 05631/971 160 oder -161 Fax: 05631/971 165 E-Mail: pp-poea-korbach-ast.ppnh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!