Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

BAB A7 / Kaltenkirchen / Kreis SE - Unfall, Schlussmeldung

27.11.2019 - 14:56:29

Polizeidirektion Neumünster / BAB A7 / Kaltenkirchen / Kreis SE ...

BAB A7 / Kaltenkirchen / Kreis SE - 191127-6-pdnms BAB A7 - Unfall Schlussmeldung

BAB A7 / Kaltenkirchen / Kreis SE. (Stand 27.11.19, 12.30 Uhr) Die Richtungsfahrbahn Nord ist Höhe Kaltenkirchen weiterhin gesperrt. Der Verkehr Richtung Hamburg fließt wieder. Kurz nach 9 Uhr hatte der polnische Fahrer (29) eines Sattelzuges ein Stauende übersehen und war auf einen Lkw mit Anhänger geprallt. Der Unfallverursacher und der Fahrer (59) des Lkw mit Anhänger wurden in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Sie wurden mit Rettungshubschraubern in Kliniken nach Hamburg geflogen. Zur Klärung des Unfallhergangs entsandte die Staatsanwaltschaft einen Sachverständigen an den Unfallort. Nach Beendigung seiner Aufgabe können die stark beschädigten Lastwagen abgeschleppt werden. Für die Dauer der Aufräumarbeiten auch unter Einsatz eines Schwerlastkrans wird die Richtungsfahrbahn Nord gesperrt bleiben. Die Sperrung wird voraussichtlich bis in die Nachmittagsstunden dauern. Das zuständige Polizei-Autobahnrevier Neumünster schätzt den Sachschaden auf rund 250.000 Euro.

Sönke Hinrichs

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/47769/4452090 Polizeidirektion Neumünster

@ presseportal.de