Polizei, Kriminalität

BAB A7 / Großenaspe - Zu schnell unterwegs

25.07.2017 - 16:36:31

Polizeidirektion Neumünster / BAB A7 / Großenaspe - Zu schnell ...

BAB A7 / Großenaspe - 170725-3-pdnms Zu schnell unterwegs

BAB A 7 / Großenaspe. Weil er mit Fahrtrichtung Norden viel zu schnell unterwegs war, fiel der Fahrer (24) eines Aston Martin aus Dänemark Montag (24.07.17, 12.15 Uhr) einer Zivilstreife des Verkehrsüberwachungsdienstes Neumünster auf. Bei erlaubten 120 km/h maßen die Beamten 190 km/h. Zudem überholte er rechts und fuhr auch in den Baustellenbereich zu schnell hinein. An der Anschlussstelle NMS-Mitte wurde der junge Mann gestoppt. Er bezahlte eine Sicherheitsleistung in Höhe von 800 Euro. Danach konnte er seine Fahrt nach Hause fortsetzen.

Sönke Hinrichs

OTS: Polizeidirektion Neumünster newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/47769 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_47769.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!