Polizei, Kriminalität

Autos nicht unverschlossen abstellen!

12.09.2018 - 14:19:11

Polizeipräsidium Westpfalz / Autos nicht unverschlossen abstellen!

Stadt und Kreis Kaiserslautern - Mehrere Diebstähle an und aus Fahrzeugen sind am Dienstag bei der Polizei angezeigt worden. Unter den Anzeigen war auch wieder einer der Fälle, vor denen wir seit Wochen warnen - sozusagen der "Klassiker" unter den Diebstählen aus unverschlossenen Fahrzeugen:

Ein Paketzusteller, der im Stadtgebiet unterwegs war, stellte sein Fahrzeug zwischen 15.30 und 16.30 Uhr immer wieder kurz ab, während er im Bereich Roonstraße/Albertstraße/Pfaffstraße seine Lieferungen zustellte. Das Problem daran: Der 45-Jährige nahm sich nicht die Zeit, den Wagen zu verschließen, sondern ließ ihn offen am Straßenrand stehen. An einer der Stationen nutzte ein Dieb die Gelegenheit, drang ins Führerhaus ein und krallte sich das Handy des Fahrers, das im Innenraum abgelegt war. Zusammen mit dem hochwertigen Smartphone erbeutete der Täter die Fahrerkarte des 45-Jährigen, seinen Führerschein sowie seine EC-Karte, die in der Hülle des Handys steckten.

Ein weiterer Diebstahl wurde aus der Dornenstraße gemeldet. Hier drangen unbekannte Täter in ein Taxi ein, das über Nacht abgestellt war. Sie durchwühlten das Handschuhfach und nahmen die Zulassungsbescheinigung und weitere Papiere mit. Wie die Diebe in das Wageninnere eindringen konnten, ist unklar. Täterhinweise gibt es derzeit leider keine.

Ausschließlich auf das hintere Kennzeichenschild eines Volvo hatten es Diebe in Otterbach abgesehen. Gegen 13 Uhr stellten die Fahrzeughalter fest, dass an ihrem Pkw das Schild mit dem amtlichen Kennzeichen KL - BT 973 verschwunden ist. Der Wagen stand zur fraglichen Zeit in der Eggerstalstraße in Höhe des Hauses Nummer 10. Hinweise auf mögliche Täter gibt es nicht.

OTS: Polizeipräsidium Westpfalz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117683 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117683.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de