Polizei, Kriminalität

Autos aufeinander geschoben

12.09.2018 - 14:22:03

Polizeipräsidium Westpfalz / Autos aufeinander geschoben

Kaiserslautern - Weil sie vermutlich einen Moment unaufmerksam war, hat eine junge Frau am Dienstagmittag in der Trippstadter Straße einen Unfall verursacht. Die Folge: ein Verletzter und drei beschädigte Fahrzeuge. Sachschaden insgesamt: etliche tausend Euro.

Zu dem Unfall kam es gegen 12.15 Uhr, als ein 34-jähriger Mann mit seinem BMW Kombi von der Trippstadter Straße nach links auf ein Tankstellengelände abbiegen wollte. Verkehrsbedingt musste er auf der Fahrbahn halten und den entgegenkommenden Verkehr passieren lassen.

Der 58-jährige Fahrer des nachfolgenden Peugeot stoppte hinter dem wartenden BMW. Dann kam allerdings die 24-Jährige mit ihrem Opel Corsa und krachte dem Peugeot aufs Heck. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls nach vorne geschoben und stieß gegen den BMW.

Der Peugeot-Fahrer klagte nach der Kollision über Schmerzen im Bereich der Halswirbelsäule. Er wurde deshalb vor Ort vom Rettungsdienst versorgt.

Die anderen Beteiligten, darunter auch drei Mitfahrer im Wagen der Unfallverursacherin, gaben an, nicht verletzt zu sein. Allerdings wurde der Opel Corsa der 24-Jährigen bei dem Aufprall so stark beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. An den beiden anderen Fahrzeugen entstand zwar Sachschaden, sie blieben jedoch fahrbereit. | cri

OTS: Polizeipräsidium Westpfalz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117683 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117683.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de